Die Drei-Seen-Wanderung führt auf fünf Etappen durch eine wald- und wasserreiche Landschaft im Waldecker Land. Dabei markieren drei Seen die Eckpunkte der Wegführung: der Twistesee – unweit von Bad Arolsen, dem Ausgangspunkt der knapp 130 km langen Wanderrunde – , der Edersee – zwischen Waldeck und Fürstenberg, Etappe 2 – und der Diemelsee – Etappe 4.

1. Etappe: Bad Arolsen – Waldeck, ca. 26,5 km

Wegverlauf Drei-Seen-Wanderung

Von Bad Arolsen und seinem gelb leuchtenden Residenzschloss ist es nur ein Katzensprung nach Wetterburg direkt am Twistesee. Hier warten Cafes, Strandabschnitte, z. T. auch für Hunde sowie zahlreiche Verweilorte am Seeufer auf Wandernde. Über Felder und Waldstücke führt der Weg in südliche Richtung, u. a. an einer historischen Mühle bei Freienhagen und dem Selbacher Viadukt – eine 28 m hohe Eisenbahnbrücke der stillgelegten Ederseebahn und des heutigen Ederseebahn-Radwegs – vorbei. Am Ziel der Etappe in Waldeck wartet bereits das nächste große Wasser – der Edersee.

2. Etappe: Waldeck – Fürstenberg, ca. 23 km

Von Waldeck startet die Tagesetappe und folgt dabei den größten Teil der Strecke der Länge des Edersees im Norden über Nieder-Werde und Basdorf. Bei Nieder-Werde speist die Werde über einen Seitental die Talsperre. Weiterhin wechselt der Weg zwischen Wald, Wiesen und Feldern. Kurz vor Herzhausen am westlichen Punkt des Edersees, eröffnet sich auf dem 378 m hohen Hochstein ein Panoramablick über den See und seine bewaldetes Uferzone. Jetzt heißt es Abschied nehmen, denn der Weg verlässt die Wassernähe auf den letzten Kilometern nach Fürstenberg.

3. Etappe: Fürstenberg – Rhena, ca. 22 km

Zielstrebig in Richtung Norden führt die Etappe u. a. an der Klosterruine Schaaken – erbaut in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Zwischen Nordenbeck und Goldhausen treffen Wandernde auf die Burgruine Eisenberg und den 22,5 Meter hohen Georg-Viktor-Aussichtsturm. Über Lengefeld, einem Stadtteil am Rande von Korbach verläuft der Weg zwischen Feld und Wald nach Rhena, dem Etappenziel mit der St. Thomas Kirche.

4. Etappe: Rhena – Adorf, ca. 30,5 km

Eine sportliche Streckelänge wartet auf vierten Etappe. Weiter in Richtung Norden ist das Ziel Adorf am Diemelsee. 
Auf dem Weg dorthin geht es an der Rhenaquelle vorbei, über Schweinsfeld und Deisfeld, wo Wandernde die Diemel queren. An der Grenze zwischen Hessen und Nordrhein-Westfalen empfängt schließlich der erste Blick auf den Diemelsee. Dicht am südlichen Ufer geht es mit einen Schlenker über die Brücke nach Heringhausen und über eine felder- und Wisenlandschaft bis nach Adorf.

5. Etappe: Adorf – Bad Arolsen, ca. 23,5 km

Der Weg lässt den Diemelsee hinter sich zurück und orientiert sich in Richtung Osten und nähert sich dem Ausgangspunkt Bad Arolsen. Hinter der Ortschaft Gembeck erstreckt sich nach einer längeren Feld- und Wiesenlandschaft der schattenspendene Frederinghäuser Forst. Dahinter wartet in Massenhausen das Waldecker Spielzeugmuseum bevor Wandernde den Zieleinlauf nach Bad Arolsen beginnen.  

Von klein nach groß

  • Twistesee

Er ist der kleinste der drei Seen mit einer Wasseroberfläche von 0,76 km². Er enthält bis zu 9,1 Mio. m³ Wasser.

  • Diemelsee

Die Talsperre hat eine Wasseroberfläche von 1,65 km² und etwa 19,9 Mio. m³ Speicherraum.

  • Edersee

Mit 11,8 km² Wasseroberfläche ist er der nach Fläche zweit- und mit 199,3 Mio. m³ Stauraum der nach Volumen drittgrößte Stausee in Deutschland.


Ohne Gepäck und ganz entspannt – Wanderpauschale

Leistungen:

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück, zzgl. buchbar ist ein Lunchpaket
  • Gepäcktransport von Ort zu Ort
  • Wanderkarte, GPX-Dateien, Wanderpass und -nadel, Stocknagel
  • Schlossbesichtigung in Bad Arolsen

Kosten:

  • pro Person im DZ ab 473,00 €
  • EZ-Zuschlag: 7,50 € pro Tag
  • Lunchpaket: 8,00 € pro Tag

Die Drei-Seen-Wanderung ist ganzjährig buchbar. Sie ist individuell anpassbar auf Verlängerungen bzw. Verkürzungen. Die Buchung sollte mindestens zwei Wochen vor Beginn der Wanderung erfolgen.

Information und Buchung:
Touristik-Service

Große Allee 24
D-34454 Bad Arolsen
Tel.: +49 5691 801-240
touristik-service@bad-arolsen.de
www.bad-arolsen.de