Tag 1: Monte Brè – Capanna Pairolo

Start auf dem Monte Bre am Luganersee © Milo Zanecchia

Am östlichen Rand der Stadt Lugano erhebt sich der Monte Brè mit einer fantastischen Aussicht auf den Luganersee. Hier startet die dreitägige Trekkingtour. Per Standseilbahn oder zu Fuß ist der Ausgangspunkt auf 925 m ü. M. bequem zu erreichen. Auf befestigten Wegen geht es entlang an einem der sonnigsten Orte der Schweiz. Wandernde durchqueren die angrenzende Ortschaft Brè bevor sie diese und die Sicht auf den See hinter sich lassen. Es geht bergauf durch Wälder geprägt von Eichen, Buchen, Birken und Edelkastanien. Nach knapp sieben Kilometern führt der Weg auf der Grenze zwischen der Schweiz und Italien an der Capanna Alpe Bolla vorbei. Im weiteren Verlauf ragen markanten Felsen neben den Weg empor, die „Zähne der Alten“ (Denti della Vecchia). Es ist das südlichste Klettergebiet der Schweiz. Nur wenige Kilometer später erreichen Wandernde die Capanna Pairolo auf Schweizer Seite und damit das Ziel der ersten Tagesetappe. Von der Terrasse der Unterkunft erstreckt sich ein weiter, reizvoller Blick auf den grünen Talverlauf und Bergketten in Richtung Süden. 

Stimme ab im Wahlstudio für deinen Lieblingsweg im Tessin
& gewinne mit etwas Glück einen Kurzurlaub in das Schweizer Wanderparadies!

Klicke dich jetzt ins »Wahlstudio Tessin 2022

Die Abstimmung läuft vom 13.06.-17.07.2022

Tag 2: Pairolo Hütte – Monte Bar Hütte

Am nächsten Tag führt der Weg zunächst durch dichtes Waldgebiet und in einem großen Schlenker über steile Weidehänge. Immer wieder kann der Blick weit über das Gelände streifen und von einer Erhöhung zur nächsten springen. Wieder verläuft der Großteil des Weges auf der Grenze zu Italien. Wandernde streifen dabei u. a.  die Ausläufer des Nationalparks Riserva Naturale Integrale Valsolda in der Lombardei. Es folgen offene Flächen und Bergwiesen vorbei an der Alpe Colmine und weiter in Richtung Capanna San Lucio und der gleichnamigen reizvoll gelegenen Kapelle aus dem 14. Jahrhundert. Hinter der Schutzhütte geht es stetig bergauf in Richtung Norden und der Aussicht am Monte Gazzirola. Sowohl der Lunganersee als auch der Lago di Como sind von hier oben zu erkennen. Bergab führt der Weg bis zur Alpe Pietrarossa und immer im Wechsel durch Wälder und offene Weidehänge. Dabei kommen Wandernde in den Genuss wunderschöner Aussichten ins Tal und auf die umschließenden Berge. Ein breiterer Weg bringt Wandernde ganz gemütlich zum Etappenziel, die Monte Bar Hütte.

Tag 3: Monte Bar Hütte - Tesserete

Der finale Tag der Trekkingtour startet mit einem Aufstieg auf den Monte Bar und einem beeindruckenden 360°-Panorama. Es folgt einer langer Abschnitt bergab über offene Anhöhen und Ebenen, vorbei am Rande eines Waldes in Richtung Alpe Davrosio und schließlich durch kleinere Gemeinden in Richtung Alpe Santa Maria di Lago. Vermehrt tauchen am Weg Häuser auf und langsam nähern sich Wandernde hinter dem Weiler Condra der Gemeinde Tesserete und dem am Stadtrand gelegenen Kapuzinerkloster Santa Maria. In Tesserete, sieben Kilometer von Lugano entfernt, endet die Trekkingtour.


Tour: Lugano Trekkingtour

Start: Monte Brè  |  Ziel: Tesserete

Distanz: ca. 46 km

Zeit: 2-3 Tagesetappen

Mehr Tourendetails + GPX-Track »www.ticino.ch/de