Bei Wind und Wetter: Einride von Klättermusen
© Verena Teichmann

Die Jacke Einride ist leicht und wirklich passend, wenn man im Sommer auf Wanderung geht und die Wolken am Horizont aufziehen. Handlich zusammengefaltet liegt sie dann im Rucksack parat und hält auch den möglichen Regenschauer gut aus. Grund dafür sind die Baumwollfasern und ihre dichte Verarbeitung. Bei Kontakt mit Nässe quellen die Fasern auf und verdichten sich weiter, das Gewebe bleibt dabei immer atmungsaktiv. Wind hält sie gut ab - aber da bin ich auch nicht so empfindlich. Besonders schön finde ich, wie leise ich im Wald unterwegs bin. Keine seltsamen Geräusche von synthetischer Reibung zwischen Ärmeln und Körper oder am Rücken durch den Rucksack. Der Dank geht wieder an das Material, 100 % Baumwolle, an Armen und Hüften verstärkt mit Duracoat™. Die zwei Außentaschen sind auch mit Hüftgurt gut zu öffnen, da sie höher angesetzt sind. Deren Inneres ist mit einem Netzgewebe angelegt, das bei geöffnetem Reißverschluss auch schonmal die ein oder andere Luftzirkulation ermöglicht. In der zusätzlichen Innentasche konnte ich gut Handy und Co. verstauen. Zuerst ungewöhnlich für mich waren die Daumenschlaufen, ich wurde aber schnell davon überzeugt. Durch die Schlaufen rutscht am Ärmel nichts und besonders bei stärkerem Wind fühlt sich die Hand besser geschützt und gewärmt an. Und zu reinigen ist Einride auch unkompliziert: ab in die Waschmaschine bei 30°C oder weniger mit einer etwas niedrigeren Schleuderzahl. Zack - fertig!

Daumenschlaufen und verstärkte Armpartie
© Ricarda Große
Unterwegs im Wald mit Einride
© Ricarda Große

Funktionalität steht für mich immer im Vordergrund, aber sind wir mal ehrlich, das Design ist uns nicht ganz unwichtig. Einride gefällt mir einfach. Sie fühlt sich angenehm an, die Farbpalette ist naturnah gewählt und sie hat keinen unnötigen Schnick-Schnack: What you see, is what you get. So folgt die Jacke dem Prinzip überall einsetzbar zu sein - und das finde ich praktisch, unkompliziert und konsumschonend. Der Preis ist hoch - die Qualität und die Philosophie Klättermusen sind es aber auch. Am Ende muss das jeder selbst entscheiden. Doch ich persönlich habe lieber eine Jacke wie Einride für die nächsten fünf bis zehn Jahre im Gebrauch und weiß, dass das Material mich nicht so schnell im Stich lässt und am Ende nichts auf dem Sondermüll landen muss.

Ich kann mir auch gut vorstellen im Spätherbst und an milden Wintertagen, vielleicht mit zusätzlicher wärmender Kleidungsschicht, mit dieser Jacke unterwegs zu sein.

Übrigens: Auch auf dem Rad ist Einride komfortabel zu tragen, nicht zuletzt wegen des Zwei-Wege-Reißverschlusses und der großzügigen Kapuze, unter der auch ein Helm Platz findet.

Jacke Einride, Klättermusen © Ricarda Große

Zahlen & Fakten

200g/m², EtaProof®, 100% Öko-Baumwolle, GOTS-zertifiziert, Fluorocarbon-frei

• Gewicht: 553 g (Damen M)

• 3D-anpassbare Kapuze (passt auch ein Helm drunter)

• Zwei-Wege-Reißverschluss

• Daumenschlaufen 

• verstärkt an Armen und Hüften

• Farben: Bush Green, Charcoal, Dark Moon

Preis: 500 €

Info: www.klattermusen.com/de/