Bequeme Anreise

Per Bahn ist die Mecklenburgische Seenplatte aus allen Bundesländern mit einem Umstieg (Berlin) bequem, schnell und nachhaltig erreichbar. Eine neue Intercity-Linie steuert die Seenplatte mit Halt in Neustrelitz und Waren (Müritz) achtmal täglich an. Vor Ort vernetzt das Verkehrskonzept MÜRITZ rundum Städte, Sehenswürdigkeiten sowie den Nationalpark um den größten Binnensee Deutschlands, die Müritz. Gäste in Waren (Müritz), Klink, Röbel/Müritz und Rechlin können die Busse mit ihrer Gästekarte kostenlos nutzen. Tages- und Übernachtungsgäste anderer Orte bleiben dank des Nationalparktickets und touristischer Saisonlinien mobil. Diese verkehren vom 1. April bis zum 31. Oktober.

Wer mit dem E-Auto anreisen möchte, findet hier eine Übersicht aller e-Tankstellen an der Mecklenburgischen Seenplatte.

MIt dem Bus zum Startpunkt der Tour © Christin Drühl

MÜRITZ rundum

Das Mobilitätsprojekt MÜRITZ rundum macht den öffentlichen Nahverkehr für Touristen attraktiv. Die jeweiligen Bushaltepunkte rund um die Müritz bieten einen direkten Übergang zum Rad- und Wanderwegenetz sowie zur Fahrgastschifffahrt der Nationalparkregion. Professionelle Audio-Videoansagen stellen die jeweiligen Attraktionen der Orte vor und sorgen für gute Orientierung. Fahrräder können sowohl im Bus als auch auf dem Schiff mitgenommen werden, womit der individuellen Kombination von Bus-, Schiff-, Rad- oder Wandertouren keine Grenzen mehr gesetzt sind.

Ausflug- und Wandertipps für die Mecklenburgische Seenplatte

In der Mecklenburgischen Seenplatte ist die Natur noch weitgehend ungestört. Die über 1.000 Gewässer der Mecklenburgischen Seenplatte, ihre Flüsse und Kanäle bilden ein in Europa einmaliges Binnenrevier. Die Natur lässt sich am besten vom Kanu bei gemütlichen Tages- und Mehrtagestouren vorbei an bewaldeten Ufern und „Seerosenparadiesen“ erkunden. Die Strecken führen über Klarwasserseen, durch den Müritz-Nationalpark und an über 200 offiziellen Naturbadestellen vorbei. Dabei lassen sich Fischadler und Kraniche beobachten. Für Radler und Wanderer bietet das Land der 1000 Seen attraktive Streckenvarianten – vorbei an malerischen Orten und Schlössern, Wäldern sowie Gewässern. Als „Traumtour“ bezeichnet der Deutsche Wanderverband den zehneinhalb Kilometer langen Fridolinweg bei Carwitz. Einen weiteren Rundwanderweg gibt es um den Zierker See in Neustrelitz mit 11,6 km Länge. Wer ein größere Wandervorhaben angehen möchte, kann sich den Müritz-Nationalparkweg mit insgesamt 9 Etappen vornehmen. Alle Etappen lassen sich auch einzeln als Tagestouren wandern. Einige Streckenabschnitte sind mit MÜRITZ rundum zu erreichen.

Info:
www.1000seen.de/anreise
www.mueritz-rundum.de
www.mecklenburgische-seenplatte.de
www.1000seen.de/natur