Kulturpfade im Inntal

Der Reichtum der bäuerlichen Kulturlandschaft bietet auch im Winter mit Schneehauben und glitzernden Eiszapfen attraktive Ziele für den Spaziergänger und Wanderer. Wie malerisch kann doch eine barocke Kapelle als Farbtupfer in der funkelnd wießen Landschaft wirken! Oder wie anheimelnd ein altes Bauernhaus mit seinem tief herunter gezogenem Dach, das Schutz und Wärme symbolisiert!

Auf solch einer Spurensuche gibt es auf den Rundwanderungen um Oberaudorf und Kiefersfelden viel zu entdecken. Ein Gespür für die Geschichte der Landschaft erhält man auf dem Winter-Wanderweg „Grenzenlos", der auf dem rechten Innufer verläuft. Gehen Sie ihn von Süd nach Nord, so sind Sie historisch in der „korrekten" Richtung unterwegs, so wie der Inntalgletscher die Landschaft einst überformt hat. In der anderen Richtung gibt es dafür ständig das hochherrschaftliche Panorama….

Weitere Reportagen zum Thema Winterwandern in diesem Heft:

  • Winterspaß pur: Per pedes rund um den Ochsenkopf
  • Winterlicher Goldsteig: Von Wiesenfelden über Sankt Englmar zur Rusel
  • Winterzeit in Ostbayern: Neunburg vorm Wald - Winterwandern im Oberpfälzer Seenland
  • Wintertraum Grafenau: Winterparadies im Bayerischem Wald
  • Winterwunderland: Nationalparkregion Bayerischer Wald
  • So klingt der Winter: Auf Kufen, Schneeschuhen oder Skiern im Erzgebirge
  • Wintersport total: Winterpark Willingen
  • Märchenhafte Wintertage: Schwarzwald-Winter-Wunder-Land Todtmoos
  • Zwischen Feldberg & Belchen: Winterpracht im Todtnauer Ferienland
  • Das Glück in wieß: Tannheimer Tal - Europas schönstes Hochtal
  • Auch jenseits von Piste & Loipe … bietet das Hochpustertal sportliche Wintervielfalt