Wandern im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal mit drei Tourentipps

Auf dem Naturparkweg Leine- Werra von Top-Wanderweg zu Top-Wanderweg

Sportliche Anstiege, gemütliche Täler, karge Hochplateaus und üppige Flusslandschaften - kaum ein Wanderweg ist so abwechslungsreich wie der Naturparkweg Leine-Werra. Auf 98 Kilometern, eingeteilt in fünf Tagesetappen mit je 16 bis 22 Kilometern Länge, lässt sich die fast unberührte Natur im Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal erleben. 

Unterwegs an den Dieteröder Klippen © Tino Sieland 

Naturparkweg Leine-Werra

Von der Leine bei Heilbad Heiligenstadt führt der Weg durch ein Mosaik aus artenreichen Laubwäldern und historisch gewachsenen Dörfern zur Werra bei Creuzburg. Unterwegs passiert man den größten Eibenwald Thüringens am Lengenberg, den zehn Meter hohen Lutterwasserfall bei Großbartloff oder die Vielfalt der Werra-Aue bei Treffurt. Dabei sind herrliche Aussichten wie von den „Dieteröder Klippen“ oder der 360° Panoramablick „Lindenhecke“ ständige Wegbegleiter auf dem Weitwanderweg. Kunstvoll verzierte Wallfahrtskappellen und Burganlagen laden zu einem Besuch ein, Köstlichkeiten der Region wie frische Obstsäfte und der Eichsfelder Schmandkuchen sorgen für die richtige Stärkung unterwegs. Empfehlenswert ist auch ein Besuch auf dem Hülfensberg. Er beherbergt ein noch heute bewohntes Franziskanerkloster und eine Wallfahrtskirche mit romanischer Christusdarstellung. Jährlich kommen tausende christliche Pilger hierher. Weithin sichtbar ist ein Kreuz, das an den Kampf zur Ausübung der Religionsfreiheit im 19. Jh. erinnert. 

Die Maienwand bei Heilbad Heiligenstadt
(TOP-Wanderweg Erlebnis Iberg) © A. Franke

Wanderwege in der Region des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal

Wem der Leine-Werra-Weg zu lang ist, aber trotzdem die Region des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal entdecken möchte, der kann sich auch auf die TOP-Wanderwege begeben. In kleinen Runden führen diese durch die schönsten Landschaften des Naturparks. Das Hotel am Vitalpark in Heilbad Heiligenstadt sorgt dabei für einen entspannten Aufenthalt in der Region.

Info: 
www.eichsfeld.de 
www.naturpark-ehw.de 
www.heilbad-heiligenstadt.de


Tourentipp: Erlebnis Iberg

Auf dieser Route durch den Heiligenstädter Stadtwald lassen sich die Schönheiten des Eichsfeldes und des Naturparkes Eichsfeld-Hainich-Werratal erleben. Zahlreiche kulturhistorische und naturkundliche Entdeckungen warten auf diesem 453 m hohen Höhenrücken aus Kalkstein. Das Waldgebiet trägt den Namen Iberg, der sich vom mittelhochdeutschen „iwe“ für Eibe ableitet. Tatsächlich befindet sich in diesem Gebiet einer der größten Eibenbestände Deutschlands.

Rundwanderung • Gesamtlänge: 13 km • Gehzeit: 3,75 Std.
Höhenmeter: auf 375 m, ab 365 m • Schwierigkeit: mittel

  • Erlebnisprofil

Fauna: Urwaldlehrpfad Buchen-Eibenwald, der sich in seiner natürlichen Zerfalls-und Wiederaufbauphase befindet 

Geologie: Maienwand: Von der mächtigen Muschelkalk-Felswand bietet sich ein sehr reizvoller Blick ins Luttertal 

  • Start/Ziel: Heilbad Heiligenstadt, Ibergrandweg oder Erholungspark „Neun Brunnen“ 
  • An-/Abreise

PKW: Tourist-Information, Marktplatz 15, 37308 Heilbad Heiligenstadt 
Parken: Eichsfelder Kulturhaus, Aegidienstraße 11, 37308 Heilbad Heiligenstadt
ÖPNV: (Bus-)Bahnhof Heilbad Heiligenstadt, Stadtbus Linie B von Bahnhof/ZOB bis Rathaus, Stadtbuslinie A bis Bahnerstieg

  • Info

Tourist-Information Heilbad Heiligenstadt 
Marktplatz 15, 37308 Heilbad Heiligenstadt 
Tel. 03606 677 903
touristinfo@heilbad-heiligenstadt.de 
www.heilbad-heiligenstadt.de 


Tourentipp: Warteberg – „Mittelpunkt Deutschlands“

Unter dem Motto „Geschichte erleben“, begibt sich der Wanderer über malerische Höhen auf eine historische Reise hin zum Mittelpunkt Deutschlands! Vom Ausgangspunkt im Heiligenstädter Stadtwald führt der Wanderweg durch das Pferdebachtal, ein bezauberndes Waldtal mit Geschichte. Am Ende des Tals erreicht der Wanderer den Warteberg, eine Anhöhe mit wunderbarem Panoramablick über das Eichsfeld bis hin zum Thüringer Wald im Süden und dem Brocken im Norden.

Rundwanderung • Gesamtlänge: 14 km • Gehzeit: 3,75 Std.
Höhenmeter: auf/ab 240 m • Schwierigkeit: mittel

  • Erlebnisprofil

Aussicht: Warteberg „Mittelpunkt Deutschlands“: Nach mathematischen Berechnungen der Universität Bonn befindet sich der Mittelpunkt Deutschlands in der Gemarkung des Ortsteils Flinsberg – auf dem 515 m hohen Warteberg.

  • Start/Ziel: Heilbad Heiligenstadt, Erholungspark „Neun Brunnen“ 
  • An-/Abreise

PKW: Tourist-Information, Marktplatz 15, 37308 Heilbad Heiligenstadt 
Parken: Heilbad Heiligenstadt, Erholungspark „Neun Brunnen“ 
ÖPNV: (Bus-)Bahnhof Heilbad Heiligenstadt, Stadtbuslinie B von Bahnhof/ZOB bis Dingelstädter Straße

  • Info

Tourist-Information Heilbad Heiligenstadt 
Marktplatz 15, 37308 Heilbad Heiligenstadt 
Tel. 03606 677 903
touristinfo@heilbad-heiligenstadt.de 
www.heilbad-heiligenstadt.de 


Tourentipp: Westerwald

Auf dem TOP-Wanderweg Westerwald entdeckt der Wanderer die Schönheiten rund um die Eichsfelder Höhen. An den Aussichtspunkten „Martinfelder Fenster“ und „Ershäuser Fenster“ schweift der Blick in die Ferne. Zum Rasten und Innehalten lädt das „Schweizer Häuschen“ ein, ein Ort der Besinnung findet sich im „Klüschen Hagis“, einem der bekanntesten Wallfahrtsorte der Region. 

Rundwanderung • Gesamtlänge: 17,6 km • Gehzeit: 4 Std.
Höhenmeter: auf/ab 478 m • Schwierigkeit: mittel

  • Erlebnisprofil

Landschaft: Eichsfelder Westerwald: Laubwaldgebiet mit Sinterquellen und Aussichtspunkten

  • Start/Ziel: Martinfeld 
  • An-/Abreise

PKW: Bernteröder Str., 37308 Martinfeld 
Parken: Bernteröder Str. / bei der Kirche, 37308 Martinsfeld 
ÖPNV: (Bus-)Bahnhof Heilbad Heiligenstadt, Linie 8 von Bahnhof/ZOB bis Martinfeld Jugendherberge/ Schloss Martinfeld 

  • Info:

Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal 
Dorfstraße 40, 37318 Fürstenhagen 
Tel. 0361 57391 563 
poststelle.ehw@nnl.thueringen.de 
www.naturpark-ehw.de