63 Wege aus ganz Deutschland haben sich beworben. Davon gehen zehn Mehrtagestouren und 14 Tages- und Halbtagestouren ins finale Rennen um den Titel "Deutschlands Schönster Wanderweg 2020". 
Herzlichen Glückwunsch an alle Nominierten!

Der Wahlkampf hat bereits begonnen. Wahlkarten zur analogen Stimmabgabe sind in einzelnen Regionen und Touristinformationen der nominierten Wege zu finden. Fragen Sie gerne vor Ort und an den Wegen nach. 

Ab dem 01.02. öffnet unser digitales Wahlstudio. Hier wird es in Kürze mehr Details zu den jeweiligen Nominierten geben, u.a. Wegbeschreibungen, Bilder und Kartenmaterial. 


Die Nominierten für die Wahl "Deutschlands Schönster Wanderweg 2020" sind:

 

Kategorie Mehrtagestouren

  1. Rennsteig (Thüringer Wald)

  2. Bigge-Lister-Weg (Sauerland)

  3. Oberlausitzer Bergweg (Oberlausitz)

  4. DonAUwald-Wanderweg (Schwäbisches Donautal) 

  5. Talsperrenweg in Zeulenroda (Thüringer Vogtland)

  6. Weserbergland-Weg (Weserbergland)

  7. Spitzenwanderweg (Zugspitz-Region)

  8. Wispertaunussteig (Taunus)

  9. Panoramaweg Baden-Baden (Schwarzwald)

10. Burgensteig im Tal der Schwarzen Laber (Oberpfalz)

 

Kategorie Tages-und Halbtagestouren

  1. Alpsee Rundweg (Allgäu)

  2. Drei-Seenweg (Kraichgau-Stromberg)

  3. Teufelspfad (Pfalz)

  4. Königsweg Moritzburg (Dresden Elbland)

  Niersauen-Runde (Schwalm-Nette)  Nominierung zurückgezogen (Erläuterung weiter unten)

  5. Spessartspur Merneser Jossatal (Spessart) 

  6. Höhlen- und Schluchtensteig Kell (Eifel)   

  7. Hauensteiner Schusterpfad (Pfalz)

  8. Märchenwanderweg Kleiner Rothaar (Siegerland-Wittgenstein)

  9. Langwarder Groden (Niedersächsische Nordseeküste)

10. Traumschleife Heimat (Hunsrück)

11. Belchensteig (Schwarzwald)

12. Manderscheider Burgenstieg (Eifel)

13. Panoramaweg Reit im Winkl (Winterwanderweg, Chiemgau)

14. Rhein-Wisper-Glück (Rheingau)

 

Wir wünschen allen Nominierten viel Erfolg und freuen uns auf einen tollen Wahlkampf!

Anmerkung der Redaktion (Stand: 24.01.2020):

Die Anzahl der Wege in der Kategorie Tages- und Halbtagestouren hat sich von 15 auf 14 reduziert und wurde von uns im Artikel dementsprechend abgeändert.

Der Naturpark Schwalm-Nette zieht seinen nominierten Weg aus der Nominierungsliste aus Verkehrssicherungsgründen zurück. Grund dafür ist die Sperrung der sogenannte „Schluffbrücke“, eine alte, denkmalgeschützte Eisenbahnbrücke, die heute nur noch für Radfahrer und Fußgänger frei gegeben war. Die Brücke ist die einzige Möglichkeit für den Fuß- und Radverkehr, die Niers an dieser Stelle zu überqueren. Erst in zwei Kilometer Entfernung findet sich eine weitere Brücke. Eine Umleitung des Wanderweges ist eingerichtet, diese verfälscht den Charakter der ohnehin recht kurzen Tour jedoch maßgeblich, was eine zu große Abweichung vom Originalweg zur Folge hat. Die Niersauen-Runde scheidet daher leider auf ausdrücklichen Wunsch des Wegebetreibers aus dem Wettbewerb 2020 aus.