Auf Pilgerpfaden

Neben dem vielfältigen und dichten Wegenetz können die Schönheiten des majestätischen Mischwaldes hier auch auf den Pfälzer Jakobswegen erwandert werden. Quer durchs Zentrum Pfälzerwald führt die Muschelmarkierung der Nordroute (Speyer - Lambrecht - Elmstein - Johanniskreuz - Gelterswoog - Kloster Hornbach). Von Johanniskreuz über Waldfischbach-Burgalben (Maria Rosenberg) nach Erlenbach lockt zusätzlich der Verbindungsweg zur Südroute die Wanderer auf Pilgerspuren.

Bizzar und phantasievoll

Auf Schritt und Tritt begegnet uns im Zentrum Pfälzerwald Natur pur: Bizarre Felsen beflügeln die Phantasie und kristallklares Wasser aus herrlich frischen Quellen sorgt für Labung. Beides verbindet der erste Pfälzer Qualitätsweg, der Rodalber Felsenwanderweg, noch mit einer Spur Abenteuer! Auf 45 km entführt dieser Spitzenweg uns zu phänomenal schönen Felsmassiven und grandiosen Aussichten. In der Bärenhöhle suchen wir nach Meister Petz und sind von der größten Sandsteinhöhle der Pfalz schwer beeindruckt. …

Weitere Reportagen zum Schwerpunktthema Deutsche Weinstraße/Pfälzerwald in diesem Heft:

  • Zwischen Himmel und Erde: Wandern und Radeln an 365 Tagen
  • Wanderfreuden in der Südwestpfalz
  • Pirmasens - die Stadt vorm Pfälzerwald
  • Das Dahner Felsenland
  • Schmuckes Wandern im pfälzischen Ottenberg
  • Kaiserslautern - berühmte Vielfalt