Nur wer wirklich viel Zeit mitbringt, kann die 2.798,6 Kilometer lange Rundtour entlang der gesamten irischen Küste, die der Lonely Planet-Cycling Ireland Reiseführer vorschlägt, komplett befahren. Und selbst dann bleibt das Landesinnere immer noch unberücksichtigt. Im beiliegenden Pocketguide stellen wir sieben Highlights aus dem Südteil Irlands vor. Es sind Strecken- und Rundtouren für jede Kondition und Ambition. An kulturellen Schätzen mangelt es in Irlands Süden nicht, nehmen Sie sich daher besser etwas mehr Zeit für die einzelne Radtour. Achja, irische Radwege verlaufen meist auf kleinen Straßen. Hin und wieder kommt sogar ein Auto vorbei. Irische Autofahrer sind rücksichtsvoll. Sie drängeln nicht. Sie warten und grüßen freundlich jeden, dem sie begegnen. Doch viele Straßen sind eng und die Sicht ist dank heckenbewachsener Mauern häufig begrenzt. Dann heißt es: Aufgepasst! …

In diesem Heft als Beileger: Pocketguide "Radeln durch den Süden Irlands" mit sieben Tourenvorschlägen zum Nachradeln:

Die Spuren der Wikinger: von Wexford bis Wicklow

Reise durchs Mittelalter: von Kilkenny bis Cashel

Panoramaroute "The Vee": um die Knockmealdown Mountains

An Irlands Riviera: die Südküste von Skibbereen bis Kinsale

Rund um den Sheeps Head: Wieße Wollknäuel und lila Heidekraut

Schwindelfrei & wasserfest: Zweitagestour mit "Höhepunkt"

Auf dem Slea Head Drive: um die Westspitze der Dingle-Halbinsel