Afrikanische Traditionen, tropisches Klima, ein Hauch französischer Lebensart und eine Messerspitze indischen Geschmacks – das ist die einmalige Mischung der Insel La Réunion.
 

Die Insel La Réunion liegt wie Mauritius im Indischen Ozean östlich von Madagaskar. Bei Touristen ist La Réunion jedoch bisher weniger bekannt als Mauritius oder Madagaskar. Die Landwirtschaft, vor allem der Anbau von Rohrzucker, Rum, verschiedenen Früchten oder Vanille ist auf La Réunion der wichtigste Wirtschaftszweig. Mit einem über 3.000 m hohen Gebirge, tiefeingeschnittenen Tälern und tropischen Wäldern ist die Insel jedoch ein äußerst spannendes Wanderziel.

Die Vulkaninsel La Réunion ist ein französisches Übersee-Department und mit einer Fläche von 2.504 km² ungefähr so groß wie das Saarland. Die Ostküste ist eine der regenreichsten Regionen der Erde, während der Westen der Insel eher steppenartig und trocken ist. Die Temperaturen liegen im Sommer, während der europäischen Winterzeit, bei durchschnittlich 30 °C. Im Winter ist die niedrigste Temperatur ca. 15° C in den höheren Lagen, also immer noch bestes Wanderwetter.


Ein Vorschlag für Genusswanderer

Wanderung im Cirque de Mafate 
© reiseAgentur brandner GmbH

Wanderer können die tropische Natur und die kulinarischen Besonderheiten von La Réunion zum Beispiel während einer 12-tägigen Gruppenreise kennenlernen. Die Reiseagentur Brandner und ein deutschprachiger Guide nehmen Euch mit auf eine Reise einmal rund um Insel. An mehreren Tagen geht es auf verschiedenen Wanderungen zu den mondartigen Vulkanlandschaften und grünen Tälern im Landesinneren. Die moderaten Tageswanderungen führen über kleine Bergpfade oder Küstenwege und dauern in der Regel zwischen drei und fünf Stunden. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und eine normale sportliche Ausdauer sind Voraussetzung.

Neben den Wanderungen stehen u. a. ein kreolischer Kochkurs, der Besuch des malerischen Bergdorfes Hellbourg und einer Vanilleplantage sowie die Verkostung von lokalen Rumsorten bei einheimischen Gastgebern auf dem Programm. Im Anschluss an die Rundreise kann der Aufenthalt in Saint-Gilles-Les-Bains mit seinem schönen Sandstrand individuell verlängert werden


Ein Vorschlag für Abenteurer

Cascade de Grand Galet
© ​​​​​reiseAgentur brandner GmbH

Eine noch abenteuerlichere Wanderreise bietet das Inseltrekking auf La Réunion in einer Gruppe von sieben bis acht Personen. Die insgesamt 15-tägige Rundreise beginnt mit einzelnen Tageswanderungen im wilden Süden der Insel zu Wasserfällen oder den Lavafeldern des aktiven Vulkans Piton de la Fournaise (2.632 m). Das Herzstück dieser Reise ist eine sechstägige Hüttenwanderung durch die drei Talkessel Salazie, Mafate, welcher nur zur Fuß zu erreichen ist, und Cilaos. Mit eigenem Rucksack von Hütte zu Hütte zu wandern, erfordert eine gewisse Fittness und genug Ausdauer für 4-7 stündige Wanderungen. Teil der Trekkingtour ist auch eine Tour auf den 3.070 m hohen Piton des Neiges, den Ursprungsvulkan der Insel.

Weitere Infos zu individuellen Anpassungen Eurer Reise oder zu weiteren Reisevorschlägen auf La Réunion findet Ihr hier.

Ein mehrseitiger Bericht über La Réunion erscheint auch in der Frühjahrsausgabe des Wandermagzins im März 2020.


Info: www.reiseagentur-brandner.de