Wackerbarths Weiß und Heiß © Norbert Millauer

Wenn die Tage kürzer werden und es in den Radebeuler Weinbergen langsam nach Glühwein duftet, beginnt auch auf Europas erstem Erlebnisweingut eine der genussreichsten Zeiten des Jahres. Im Herzen der Sächsischen Weinstraße gelegen, lädt es von November bis Februar jeden Tag zu einem entspannten Ausflug mit Wein & Licht ein: In der barocken Anlage und den angrenzenden Weinbergen erstrahlen Abend für Abend hunderte Lichter und verwandeln das einzigartige Ensemble so in eine Welt voll märchenhaftem Lichterglanz. Groß und Klein können bei einem gemütlichen Spaziergang auf Entdeckungstour gehen oder bei einer gemütlichen Wanderung durch die winterlichen Weinberge den besonderen Ausblick genießen.

November bis Februar, täglich

Montag bis Donnerstag freier Eintritt. An den Adventswochenenden (Freitag bis Sonntag) 5,00 € p.P. Kinder bis 6 Jahre frei.
 

www.schloss-wackerbarth.de

 


3 Wandertipps rund um Radebeul

Die Stadt Radebeul liegt knapp 11 km nordwestlich von der Dresdner Altstadt entfernt und ist gut mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichbar. Sie gilt als das Herzstück der Sächsischen Weinstraße. So verläuft auch ein Abschnitt des Sächsischen Weinwanderweges auf der insgesamt 88 Kilometer langen Strecke zwischen Pirna und Diesbar-Seußlitz an der Stadt vorbei.

Außerdem schrieb Karl May hier seine bekannten Romane. Ein Besuch im Karl-May-Museum ist deshalb neben Wein- und Naturgenuss eine ergänzender Ausflugstipp. 

1) Wanderung zum Seerosenteich

ca. 8 km

2-3,5 Std.

Start: Haltestelle der Straßenbahnlinie 4 "Gerhart-Hauptmann-Straße"

Highlights am Weg: • Krapenberg und Krapenburg (1710 erbaut) • Talutanlage von 1862 (witterungsgeschützten Anbau von Tafeltrauben und kälteempfindlichen Obstkulturen) • ehemaliges Weingut  "Haus Kynast" • Aufstieg zum "Hohen Stein" • Seerosenteich

2) Wanderung um Schloss Wackerbarth

ca. 2,5 km

1,5 Std.

Start: Haltestelle der Straßenbahnlinie 4 "Moritzburger Straße", bzw. Haltepunkt der S-Bahn S 1 "Radebeul-Kötzschenbroda"

Highlights am Weg: • alte Villen • barockes Winzerhaus "Fliegenwedel" aus dem Jahre 1680 • Schloss Wackerbarth • "Himmelsleiter" in Richtung Jacobstein • Volkssternwarte "Adolph Diesterweg"

3) Wanderung durch den Fiedlergrund

ca. 4,5 km

1,5 - 2 Std.

Start: Haltestelle der Straßenbahnlinie 4 "Zinzendorfstraße"

Highlights am Weg: • Villen und Wohnhäuser • großen Parkgrundstücken unterhalb der Weinberge • Villa "Jägerberg" • Ermelhaus • eine ehemalige Lungenheilstätte • Fiedlergrund, eines der Täler der Lößnitz, mit alten Weinbergmauern • alter Syenitbruch • Aussichtspunkt auf dem Albrechtsberg • "Zillerhäuser"