Trainingslager für geländegängigen Nachwuchs

Spielerisch und mit viel Spaß die Trittsicherheit trainieren, dazu gibt es auf dem Abenteuerspielplatz, der mit dem Deutschen Spielraumpreis 2007 ausgezeichnet wurde, viele Gelegenheiten. Eine sportliche Herausforderung für Kinder: Hier warten Kletterhilfen sowie bis zu 45° steile Betonschollen mit Tritten und Griffen, mit denen sich das Gehen im steileren Gelände üben lässt. Gefahrlose Vorbereitung für alpines Gelände! Hangel- und Trittseile, Kletternetz, Steigstamm und Hangelsäulen heben noch den Spaßfaktor und erhöhen den Übungseffekt. Es ist nicht leicht, die Kinder davon wieder wegzulocken, aber der weitere Weg zum Freudensee hat auch noch Spannendes zu bieten. Die Strecke verläuft entlang des Staffelbachtales, teilweise auf Holzstegen, vorbei an einem Seerosenteich und an geschnitzten Holzskulpturen, die bis zu sechs Meter hoch sind. Dann folgt der 1,6 km lange Naturlehrpfad, auf dem man der Tier- und Pflanzenwelt des Bayerischen Waldes auf den Grund gehen kann. Und das Ganze ist ein Teil des Granit-Erlebnis-Wanderwegs. Doch dieser Weg mit seinen 20 km ist eher für die Großen gedacht.

Steinwelten

Aus einer Halde von Granitschotter scheint das Gebäude aus dem gleichen Material herauszuwachsen. Auf der einen Seite eine Wand aus großen Blöcken, aus ihrer abgeknickten Fortsetzung hat man den überdimensionalen Schriftzug „Granit“ herausgeschnitten und gemeißelt. …