Fürstliche Residenz

Alle, die sich für Geschichte begeistern, werden zuerst das Zollernschloß, die Zehntscheuer und die Stadtkirche besuchen. Auf dem Zollernschloß residierte seit 1403 der Obervogt, der damals höchste Beamte. 1935 wurde der marode Altbau abgebrochen und es entstand nach dem alten Vorbild und unter Verwendung historischer Bausubstanz das heutige neue Zollernschloß. Nebenbei entdecken Sie auch die vielen attraktiven Einkaufsmöglichkeiten. Zur gemütlichen Pause laden Cafés und die neu gestaltete Fußgängerzone ein. Mit Balingen verbinden viele oft die Burg Hohenzollern. Das in der ganzen Welt bekannte Wahrzeichen der Region Zollernalb ist von der Kreisstadt aus zwar gut zu sehen, es gehört aber zur Nachbarstadt Hechingen. Doch auch Balingen hat seine Berge.

Wie von Künstlerhand

Kunstvoll aus der Albtafel herausmodelliert wirken die Balinger Berge, die sich wie ein Halbkreis um die Stadt legen. Die Gegend zwischen Plettenberg, Schafberg, Lochenstein, Hörnle und dem Hundsrücken gehört zu den malerischsten Wandergebieten der Alb. Gut markierte Wander- und Radwege laden zum Naturerlebnis im Herbst ein. Vom knapp 1.000 m hohen Lochenstein hat man bei schönem Wetter eine fantastische Sicht auf das Albvorland und manchmal sogar bis zu den Schweizer Alpen. …