Thorsten Hoyer ist seit September 2018 neuer Chefredakteur des Wandermagazins und schon bald auf großer Leinwand zu sehen. Bei seinem persönlichen Rekordversuch 300 km nonstop ohne Schlaf zu wandern, wurde er von Philippe Opigez mit der Kamera begleitet. Herausgekommen ist das Filmprojekt "Der Hoyer wandert", welches am 17. November auf dem Bergsichten Filmfestival in Dresden erstmals zu sehen sein wird.


Von Bad Oldesloe über Hamburg, durch die Lüneburger Heide, in weiten Teilen auf dem Heidschnuckenweg, bis nach Celle - diesen Weg suchte sich Thorsten Hoyer für eine ganz persönliche Challenge aus: 300 km wandern ohne Schlaf. Für viele Wanderer liegt dieses Vorhaben jenseits der eigenen Vorstellungskraft. Thorsten Hoyer hat sein Ziel jedoch klar vor Augen und bereitete sich monatelang sowohl körperlich als auch mental auf diese Wanderung vor.
Der Film erlaubt es dem Zuschauer, Thorsten Hoyer auf Schritt und Tritt zu begleiten und liefert Eindrücke in die faszinierende und überraschend humorvolle Gedankenwelt eines Extremwanderers. 


Thorsten Hoyers bisherige Extremtouren:

• Island-Durchquerung Nonstop, 225 km in 54,5 Std.
• Alpencross Nonstop, 130 km in 48,5 Std.
• Negev-Abenteuer (Nov. 2015): 52 km in rund 20 Std.
   (mit 20 Liter Wasser auf dem Rücken durch die Wüste)
   Hier geht's zum Film 
• Nonstop, 197 km, 49,5 Std.
• Rennsteig Nonstop, 167 km in 38 Std.
• Erzgebirge Kammweg, 253 km in knapp 51 Std.
• Rheinsteig Nonstop, 209 km in knapp 38 Std.
• Neanderlandsteig, 238 km in 57 Std.
 

Thorsten Hoyers nächste Abenteuer

Auf der Bühne der TourNatur Düsseldorf (September 2018) erzählt der neue Chefredakteur des Wandermagazins von seinen zukünfigten Wanderplänen. Diese führen ihn unter anderem in den Norden Iraks und auf den Snowman Trek im Bhutan, womit ein langgehegter Traum für ihn in Erfüllung gehen wird. 
Wir dürfen gespannt sein!




 


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Vogel fliegt, der Fisch schwimmt und der Hoyer wandert

"Warum macht man sowas?" und "Wie schafft man das?" 
Einem Nicht-Extremwanderer kommen angesichts einer 300 km Wanderung nonstop einige Fragen auf.
Thorsten Hoyer hat sie in einem Interview mit dem Wandermagazin beantwortet.