Premium Heideroute Pietersheim, Flandern, Belgien

Kiefernwälder, Binnendünen, Moore sowie Heide- und Teichlandschaften – der Nationalpark Hoge Kempen in Flandern ist Belgiens einziger Nationalpark und umfasst ein schützenswertes Mosaik aus verschiedenen Lebensräumen. Dass er sich bequem zu Fuß erkunden lässt, zeigen vor allem zwei Premiumwanderwege im Südosten des Nationalparks, ausgezeichnet vom Deutschen Wanderinstitut. Sie befinden sich zwischen dem Kempen-Plateau im Westen und dem Maastal im Osten.

Die 11,4 km lange Premium Heideroute Pietersheim beginnt am luxuriösen Landgut "La Butte aux Bois" und entführt Wandernde zuerst in einen dichten Mischwald. Landschaftliche Highlights der Tour sind die weiten Ausblicke in das wilde Ziepbeek-Tal sowie die mal nassen mal trockenen Heideflächen. Zusammen mit ausgefallenen Outdoormöbeln zum Pausemachen und den bequemen Wanderwegen ergibt das eine entspannte Wanderung.

Start/Ziel: Lanaken, Provinz Limburg, Belgien

erstellt im Juni 2022

GEMAfreie Musik von audiocrowd

Dieser Tourentipp ist Teil der Reportage "Wandern in Flandern" von Autorin Svenja Walter.
Weitere Tourentipps in Flandern:
Rundwanderung im Maastal
Best-of Kalmthoutse Heide

Schwierigkeit
LEICHT
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Höhenlage

80.6m
46.8m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec
Einkehr

Brasserie Aspermans
Broekstraat 103
3630 Maasmechelen
www.brasserie-aspermans.metro.rest

Übernachtung (12,5 km entfernt in Maasmechelen)
TerHills Hotel
Zetellaan 68
3630 Maasmechelen
www.terhillshotel.com/de

Das TerHills Hotel befindet sich direkt am Besucherzentrum des Nationalpark Hoge Kempen mit weiteren Wandermöglichkeiten.

Barrierefrei
Nein
Kinderwagentauglich
Nein

Vom Hotel "La Butte aux Bois" tauchen Wandernde ein in einen dichten Mischwald. Ein Holzsteg führt über potentiell morastige Flächen, ansonsten bestehen die ersten 2 km aus geraden Waldwegen – sehr entspannt. Nach dem Überqueren eines Asphaltweges öffnet sich der Wald und ein sonniger Wiesenweg führt vorbei an steppenähnlichen Lichtungen. Die zwitschernden Vögel im Unterholz werden abgelöst von zirpenden Grillen im hohen ockerfarbenen Gras. Parallel zum Weg verläuft ein Graben, in dem Frösche von ihren Ruheplätzen ins rostbraun gefärbte Wasser springen. Die Einfärbung ensteht durch Huminsäuren, die wiederum bei der Auswaschung oder Zersetzung von Pflanzenmaterial im Untergrund oder angrenzenden Mooren entstehen. Libellenarten wie Moosjungfern und Heidelibellen fühlen sich hier wohl und schwirren von einem Schilfhalm zum anderen. 

Von nun an führt die Premium Heideroute Pietersheim rund um das Tal des Ziepbeek, ein kleiner Heidebach, der irgendwo im Wald nahe des Gaarvijver – ein Teich ungefähr auf km 4 des Weges – aus dem Boden quillt. Das Tal östlich des Kempen-Plateaus wurde ursprünglich von der Maas ausgegraben, deren Flussbett heute ungefähr 5 km weiter im Osten verläuft und das Ziel des kleinen Ziepbeek ist. Auf einem sandigen Weg geht es am Waldrand entlang. Von hier hat man einen ersten Ausblick auf die mit einzelnen Birken und Büschen bewachsene Ebene – ein Farbmix aus den Grüntönen der Blätter, Sand- und Erdtönen sowie dem Ocker der Gräser und dem leuchtenden Gelb der Ginsterbüsche. Im August und Semptember, wenn die Heide blüht, wird sich statt des Gelbs ein kräftiges Lila dazumischen.

Ein schmaler Pfad mit Holzgeländer führt rechts hinab in eine sumpfige Senke, über den sprudelnden Bach und trifft dann an einem Waldhang auf einen breiteren Wanderweg. Nach knapp 7 km eröffnet sich noch einmal eine wundervolle Fernsicht auf das Ziepbeek-Tal, die man von einem übergroßen Stuhl, wie von einem Hochsitz aus ungestört genießen kann. Durch sonnige Heideflächen und schattige Kiefernforste geht es weiter an den Ortsrand von Opgrimbie. Eines der ersten Häuser ist die Brasserie Aspermans und lädt mit einem kurzen Abstecher von ca. 100 m zu einer Stärkung ein.

Zurück auf dem Premiumweg gelangt man nach insgesamt 9 km an den Aspermansvijver, einen dicht mit Schilf bewachsen Teich, an dem Graureiher auf Beute lauern und Frösche lautstark Quaken. Mit etwas Glück sieht man auch die freilaufenden Galloway-Rinder, die Landschaftspfleger der Pietersheimer Heide. Von hier sind es nur noch knapp 2 km bis zum Ziel- und Ausgangspunkt  "La Butte aux Bois".

Tipp des Autors

Nur 2 km zu Fuß von "La Butte aux Bois" entfernt (5 km mit dem Auto) befindet sich das Wasserschloss Pietersheim aus dem 12. Jahrhundert und der Start des zweiten Premiumwanderweges, Premium Bosroute Pietersheim.

Info

Nationalpark Hoge Kempen
www.nationaalparkhogekempen.be/de

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖPNV:
von Maasmechelen Bus Linie 63 Maasmechelen Centrum – Neerharen Steenweg + 1,1 km Fußweg zum Startpunkt "La Butte aux Bois" www.delijn.be/de/

keine Zugverbindung nach Maasmechelen

Anfahrt

"La Butte aux Bois"
Paalsteenlaan 90
3620 Lanaken

Parken

Hotel "La Butte aux Bois"
Paalsteenlaan 90
3620 Lanaken

Runner Loading
X
C
SNAP TO ROADS
Höhenprofil im Vollbildmodus der Karte
Schwierigkeit LEICHT
Strecke 11.46km
Dauer 2:50 Std.
Aufstieg 48 Hm
Abstieg 48 Hm


GPS-Daten herunterladen:
GPX KML

Kommentare (0)

Dein Kommentar:

Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin - Abonnement

Die ganze Wanderlust vierteljährlich zu Euch nach Hause!

  • Wandermagazin-Abo
  • Schnupper-Abo
  • Geschenk-Abo
Jetzt bestellen Abo kündigen Magazine cover - 216 (Herbst 2022)

Jetzt einen aufregenden Zugang zur Wanderwelt sichern!

Der kostenlose Wandermagazin-Newsletter liefert Dir originelle Ideen und Tipps rund ums Wandern regelmäßig nach Hause.

Jetzt registrieren...

männlich weiblich divers
AGBs akzeptieren

Der Wandermagazin-Newsletter ist ein Produkt der OutdoorWelten GmbH.
Du kannst Deinen Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

WanderMagazin