Bei Wanderhosen ist neben einem geeigneten Material vor allem auch der Tragekomfort, die Strapazierfähigkeit und die Ausstattung wichtig. Für die kühle Jahreszeit eignen sich besonders windabweisende, robuste Wanderhosen oder Hybridhosen mit Stretchanteilen sehr gut und zwar egal ob es sich um kurze oder ausgedehnte Touren handelt. Wir haben sieben Modelle für euch ausprobiert, die entweder teilweise oder komplett mit Stretchgewebe aufwarten.

1) mit Stretchanteil

Bergans Nordmarka Hybrid Pants Fjällräven Keb Trousers Curved Tatonka Trekking Pants

 

2) „Vollstretch“

Black Diamond Swift Pants Jack Wolfskin Overland Pants Maier Sports Kerid Mix Hose
 

Gesamter Praxistest als PDF- Hier Klicken

Rab Sawtooth Pants   Klicken & mehr zu den Hosen erfahren

 

Die Entscheidung:

In der ersten Gruppe, den Hosen aus robustem Mischgewebe mit Stretchanteilen bewegten sich die drei Kandidaten auf fast gleichem, sehr hohem Niveau. Kein Wunder also, dass alle drei ein „sehr gut“ erhielten. Am Ende konnte sich die Bergans Nordmarka Hybrid Pants aufgrund der hervorragenden Trageeigenschaften und der sehr guten Ausstattung knapp vor der Trekking Pants von Tatonka und der Fjällräven Keb Trousers Curved durchsetzen und sich den Testsieg sichern.

In der zweiten Gruppe traten vier Modelle an, die komplett mit Stretch aufwarten und dadurch eine sehr gute Bewegungsfreiheit bieten. Die Overland Pants von Jack Wolkskin bekam ein solides „gut“. Die Sawtooth Pants von Rab errang ebenso wie die Swift Pants von Black Diamond ein „sehr gut“. Testsieger wurde aber die Kerid Mix Hose von Maier Sports: ihre Ausstattung und der perfekte Tragekomfort sorgten für die notwendigen Punkte zum „sehr gut“ und zum Testsieg.