Wehebachtalsperre - Unterwegs im Biberland

Noch wissen wir nicht viel über unser spontanes Wanderziel an der Wehebachtalsperre. Doch bereits auf dem Wanderparkplatz werden wir durch zwei Infotafeln über unser Ausflugsziel informiert. Die eine erzählt uns etwas über die Schlacht im Hürtgenwald im Zweiten Weltkrieg und Ernest Hemingway, der im November 1944 mit der amerikanischen Offensive als Korrespondent her kam. Nach ihm wurde auch gleich ein knapp 10 km langer Wanderweg benannt, der „Ernest-Hemingway-Trail“. Die zweite, wesentlich erfreulichere Tafel, teilt uns mit, dass wir uns hier im Biberland befinden. Auch die Biber haben mit dem 8,5 km langen „Biberpfad“ ihren eigenen Wanderweg erhalten.

Wir gehen allerdings eher freestyle, wobei wir hier und da die beiden Wege kreuzen.

Start/ Ziel: Parkplatz Glockenofen (Frenkstraße), 52393 Hürtgenwald-Großhau

 

von OutdoorWelten-Scout Natalie Thill (reisenmachthungrig.de)

erstellt Januar 2022

 

 

Schwierigkeit
LEICHT bis MITTEL
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Höhenlage

361.9m
242.5m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec
Sicherheitshinweise

nach Regenfällen sehr matschig

Ausrüstung

festes Schuhwerk

Barrierefrei
Nein
Kinderwagentauglich
Ja

Wir beginnen unsere Runde am Wanderparkplatz Glockenofen. In der Verlängerung des Parkplatzes beginnt auch gleich der Wanderweg. Auf einem breiten, grasbewachsenen und bei unserem Besuch leider sehr matschigen Forstweg, starten wir unsere Runde durch den Hürtgenwald hinunter zur Wehebachtalsperre.

Wir folgen dem Weg, vorbei an einer neuen Lichtung, die übersät ist mit Baumstümpfen; ein gewohntes Bild in deutschen Wäldern, seitdem der Borkenkäfer hier sein Unwesen treibt. Später fällt der Weg leicht ab und wir nehmen linker Hand eine kleine Abkürzung durch den dieses Mal winterlich kahlen Laubwald. Die abgefallenen goldenen Blätter rascheln unter unseren Sohlen. Doch bald schon stoßen wir wieder auf einen breiten Forstweg. Hier halten wir uns links und kurz darauf genießen wir einen freien Blick über die Wehebachtalsperre, die uns schwer an die Seen in Kanada erinnert. Bis hierhin sind wir allein unterwegs und auch die folgenden Meter bis zur asphaltierten Straße, die zur Talsperre führt, bewältigen wir alleine. Erst als wir rechts in Richtung Talsperre abbiegen, treffen wir auf die ersten Ausflügler, sie haben den direkten Weg über die asphaltierte Straße genommen. Wir gehen den Stich bis zur Brücke an der Wehebachtalsperre, die aufgrund des ständig wechselnden Wasserstandes häufig unter Wasser steht. Bei unserem Besuch hatten wir aber Glück und konnten sie zum Fotografieren trockenen Fußes passieren.

Auf dem Rückweg schauen wir noch beim Biberaussichtspunkt vorbei. Die Biber sind leider nicht aktiv, aber die
(Biss-)Spuren in Bachnähe sind sogar für Laien wie uns auszumachen. Den Rückweg möchten wir nicht komplett auf Asphalt gehen, daher nehmen wir den Waldweg links von der Weberbach-Kaskade. Er führt uns in Serpentinen zurück zum Parkplatz.

 

Tipp des Autors

Laut Internetseite www.eifelbiber.com finden jeden 1. Sonntag im Monat offene Bibertouren im Hürtgenwald statt. Anmeldung erfolgt beim Rureifel-Tourismus e.V..
 

Info

Öffentliche Verkehrsmittel

nicht gut zu erreichen

Parken

Parkplatz Glockenofen (Frenkstraße), 52393 Hürtgenwald-Großhau

Runner Loading
X
C
SNAP TO ROADS
Höhenprofil im Vollbildmodus der Karte
Schwierigkeit LEICHT bis MITTEL
Strecke 7.4km
Dauer 2 Std.
Aufstieg 240
Abstieg 240


GPS-Daten herunterladen:
GPX KML

Kommentare (1)

Jan Dekker 14. Februar 2022 09:11

Tolle Umgebung fur Biber spotting. Schon in 2016 mal eine Wanderung in dieser Gegend gemacht. Sehr empfehlenswert. Beste zeit zum Biber spotting spat am Mittag oder früh am abend. Viel spaß.

Dein Kommentar:

Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin - Abonnement

Die ganze Wanderlust vierteljährlich zu Euch nach Hause!

  • Wandermagazin-Abo
  • Schnupper-Abo
  • Geschenk-Abo
Jetzt bestellen Abo kündigen Magazine cover - 216 (Herbst 2022)

Jetzt einen aufregenden Zugang zur Wanderwelt sichern!

Der kostenlose Wandermagazin-Newsletter liefert Dir originelle Ideen und Tipps rund ums Wandern regelmäßig nach Hause.

Jetzt registrieren...

männlich weiblich divers
AGBs akzeptieren

Der Wandermagazin-Newsletter ist ein Produkt der OutdoorWelten GmbH.
Du kannst Deinen Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

WanderMagazin