Runde von Ortenberg zum Spiegelslustturm, Marburg

Abgesehen vom Startpunkt im Wohngebiet sind wir die ganze Zeit im Wald und dabei vorrangig zwischen Laubbäumen mit imposantem Wurzelwerk unterwegs, sodass auch der ein oder andere tierische Naturbewohner zu sehen ist. So entdecken wir einen Feuersalamander, der auf dem schlammigen Weg mit seiner auffälligen Färbung gut zu erkennen ist. Auch ein paar Eichhörnchen flitzen über die Baumstämme wohl in der Hoffnung, nicht von uns gesehen zu werden. Eine Quelle am Weg lädt in einer erhöhten Nische mit Bank und Tisch zum Verweilen ein.

Das Highlight der 8 km langen Tour aber ist der Spiegelslustturm auf dem Berg. Durch die steinerne Optik erinnerte er mich an die Zauberschule Hogwarts aus den Harry Potter Büchern. Auf der Vorderseite ist eine Herzform montiert, die per Anruf (die Telefonnummer befindet sich oben im Turm) zum Leuchten gebracht werden kann –  ein Lichtgruß an Freunde und Familie zu besonderen Anlässen zum Beispiel. In der ebenfalls hier oben gelegenen Waldgaststätte kann man ab Mittag verweilen und den Blick über Marburg schweifen lassen.

 

von Sonja Bauernschmitt

 

erstellt August 2021

Schwierigkeit
MITTEL bis SCHWER
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Höhenlage

387.43m
202.14m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec
Barrierefrei
Nein
Kinderwagentauglich
Nein

Der Rundweg startet an der Bushaltestelle „Alter Kirchhainer Weg“ am Ortsrand vom Marburg in einem Wohngebiet. Er ist nicht markiert, wir haben uns mit der Karte von Komoot orientiert. Nach wenigen hundert Metern folgt rechts ein Aufstieg in den Wald. Somit geht es vom Asphalt auf den weicheren Waldboden über. Hier verläuft die Strecke dann links herum vorerst ebenerdig, bevor es weiter über Stock und Stein in die Höhe geht.

Um die Quelle "Violas Ruh" als Zwischenziel nach gut 3 km zu erreichen, geht es nach dem Aufstieg sofort wieder bergab. An dieser Stelle hört man die Bundesstraße, die etwas weiter oben entlangläuft. Hier treten wir zunächst auch wieder auf Asphalt. Eine kleine Wanderhütte mit privatem Grundstück liegt in der Senke. Nach der Erfrischung an der Quelle laufen wir wieder bergauf und können uns an einer Wegkreuzung zwischen einer etwas weiteren Schleife links herum und einer Abkürzung über den rechten Weg entscheiden. Wir wählen den rechten Weg.

Nach einigen hundert Metern können wir erneut wählen: Um zum Spiegelslustturm zu gelangen, kann man entweder die Strecke außen herum und somit den „offiziellen“ Weg gehen, der auch für Radfahrer und ggf. Autos zugänglich ist, einschlagen oder man folgt dem Holzschild, das auf die alternative Route über einen Trampelpfad mitten durch den Wald weist. Dieser führt in einer gerade Linie direkt zum Spiegelslustturm. Wir zögern nicht lange und wählen den Trampelpfad. Hier müssen wir uns teilweise unter dem Blätterdach hindurchducken und den schlammigen Pfützen vom verregneten Vortag ausweichen, was aber meiner Meinung nach den Reiz dieser tollen Waldwanderung ausmacht.

Am Turm angekommen, nach insgesamt gut 6 km, machen wir eine kurze Pause auf den zu Bänken umfunktioneirten Baumstämmen und lassen den Blick über Marburg schweifen. Der Name Spiegelslust geht auf den Eigner des Platzes im 19. Jahrhundert, Werner Freiherr von Spiegel zum Desenberg, und die schöne Aussicht auf Marburg zurück. 1890 entstand der Kaiser-Wilhelm-Turm als Wirtschaftsgebäude und Denkmal an dieser Stelle. Im Volksmund setzte sich aber die Bezeichnung Spiegelslustturm durch (www.spiegelslustturm.de).

Anschließend folgt der Abstieg durch einen schönen Laubwald, bis wir wieder auf Asphalt und somit im Wohngebiet bei der Bushaltestelle vom Startpunkt ankommen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Startpunkt ist die Bushaltestelle „Alter Kirchhainer Weg“

Anfahrt

Alter Kirchhainer Weg

Parken

Der Universitätsparkplatz oder das CONTIPARK Parkhaus

Runner Loading
X
C
SNAP TO ROADS
Höhenprofil im Vollbildmodus der Karte
Schwierigkeit MITTEL bis SCHWER
Strecke 7.59km
Dauer 2,5 Std.
Aufstieg 240 Hm
Abstieg 240 Hm


GPS-Daten herunterladen:
GPX KML

Kommentare (0)

Dein Kommentar:

Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin - Abonnement

Die ganze Wanderlust vierteljährlich zu Euch nach Hause!

  • Wandermagazin-Abo
  • Schnupper-Abo
  • Geschenk-Abo
Jetzt bestellen Magazine cover - 215 (Sommer 2022)

Jetzt einen aufregenden Zugang zur Wanderwelt sichern!

Der kostenlose Wandermagazin-Newsletter liefert Dir originelle Ideen und Tipps rund ums Wandern regelmäßig nach Hause.

Jetzt registrieren...

männlich weiblich divers
AGBs akzeptieren

Der Wandermagazin-Newsletter ist ein Produkt der OutdoorWelten GmbH.
Du kannst Deinen Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

WanderMagazin