"Hegauer Kegelspiel": Alter Postweg am westlichen Bodensee

Der Alte Postweg ist ein aussichtsreicher Premiumwanderweg mit Blick auf die Alpen und teilweise auf den Bodensee. Abwechselnd geht es durch Wälder, Felder und Wiesen der Hegauer Vulkanlandschaft. Die nahen Berge wie Hohenstoffeln, Hohenkrähen, Hohenhewen und Hohentwiel erscheinen auch immer wieder im Blickfeld. Unterwegs gibt es viele Rastmöglichkeiten. Der Weg ist sehr gut ausgeschildert und Teil des Wegenetzwerkes "Hegauer Kegelspiel".

Start/Ziel: Parkplatz "Alte Postweghütte"

von OutdoorWelten-Scout Thomas Müller

erstellt Juni, 2021

Schwierigkeit
LEICHT bis MITTEL
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Höhenlage

808.61m
727.37m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec
Ausrüstung

Normale Wanderkleidung

Barrierefrei
Ja
Kinderwagentauglich
Nein

Vom Parkplatz aus starten wir vorbei an der Alten Postweghütte entlang der Felder. Nach kurzer Zeit gabelt sich der Weg, wir biegen links ab und laufen Richtung Leipferdingen. Rechter Hand ist der Wald und links sind die Felder. Nach ca. einem Kilometer geht es im spitzen Winkel in Richtung Wald weiter. Innerhalb der Waldstrecke hat man einen schönen Blick auf ein Biotop unterhalb des Weges.

Jetzt führt der Weg über Felder, wir überqueren eine Straße und folgen dem Weg weiter innerhalb des Waldes, bis wir wieder zur Straße kommen. Jetzt laufen wir auf dem ausgeschilderten Saatenschulweg und kommen über den Hundsrücken zum Napoleonseck (Beim Napoleonseck war der Gefechtstand Französischer Truppen in der "Schlacht um Engen" gegen Österreich vom 1.-3. Mai 1800). Toller Blick auf die Umgebung: Bank und Tisch sowie Himmelsliege laden zur Rast ein.

Durch den Wald weiter gehen wir nun bergab zum kleinen Modellflughafen der Gemeinde. Ein größerer Schlenker führt uns zum Bisberg (leider im Privatbesitz) und zurück auf den Weg – vorbei an Schafen und einem „Imkerhof“ – geht es steil bergauf. Zur Rast gibt es oben angekommen eine Bank zum Verschnaufen. Nach kurzer Strecke erreichen wir den Hauptweg, der uns wieder zum Parkplatz führt. Eine schöne aussichtsreiche Runde ist nun zu Ende. Es hat viel Spaß gemacht.

Tipp des Autors

Viele Bänke laden zum Ausblick und Rast ein, Proviant nicht vergessen!

Kartenmaterial

LGL-Karte Hegau 1:35.000

Anfahrt

Von Norden: Autobahnausfahrt Geisingen, dann über das Kirchtal nach Leipferdingen

Von Süden: Autobahnausfahrt Engen über Engen nach Watterdingen

Parken

In der Mitte zwischen Watterdingen und Leipferdingen gibt es rechts und links der Straße ausreichend Parkplätze.

Runner Loading
X
C
SNAP TO ROADS
Höhenprofil im Vollbildmodus der Karte
Schwierigkeit LEICHT bis MITTEL
Strecke 9.3km
Dauer 2,5 Std.
Aufstieg 192m
Abstieg 194m


GPS-Daten herunterladen:
GPX KML

Kommentare (0)

Dein Kommentar:

OutdoorWelten

Magazin OutdoorWelten
Der Guide für aktive
Naturgenießer

Jetzt bestellen

Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin - Abonnement

Die ganze Wanderlust vierteljährlich zu Euch nach Hause!

  • Wandermagazin-Abo
  • Schnupper-Abo
  • Geschenk-Abo
Jetzt bestellen Magazine cover - 212 (Herbst 2021)

Jetzt einen aufregenden Zugang zur Wanderwelt sichern!

Der kostenlose Wandermagazin-Newsletter liefert Dir originelle Ideen und Tipps rund ums Wandern regelmäßig nach Hause.

Jetzt registrieren...

Mann Frau
AGBs akzeptieren

Der Wandermagazin-Newsletter ist ein Produkt der OutdoorWelten GmbH.
Du kannst Deinen Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

WanderMagazin
Hinweis zur DSGVO auf wandermagazin.de

OutdoorWelten GmbH der Betreiber des Portal Wandermagazin.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden