Wanderung zum Kickelhahn, Ilmenau

Auf den Spuren Goethes

Nicht nur in Weimar hat der Dichterfürst Goethe seine Spuren hinterlassen, als Staatsdiener hat er häufig in der Natur um Ilmenau seine Ruhe gesucht. Wir wollen heute den etwas steilen Aufstieg zum Kickelhahn wagen, den Goethe noch mit über 80 Jahren erklommen hat.

Die Wälder um Ilmenau sind größtenteils noch grün und geben uns ein Stück unverbrauchte Natur zurück. Weiterhin führt uns der Weg über den Großen Hermannstein mit Höhle und fantastischer Aussicht auf Ilmenau und die umgebenden Ortschaften.

Start/Ziel: Goetheallee in Ilmenau

von OutdoorWelten-Scout Gudrun Doß

erstellt Juni, 2021

Schwierigkeit
MITTEL
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Höhenlage

885.51m
501.46m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec
Einkehr

Auf dem Kickelhahn Tel.: 03677 20 20 34

Innenstadt von Ilmenau mit vielen Cafés und Restaurants

Sicherheitshinweise

Im Winter kann es evtl. für den Anstieg zu glatt sein.

Ausrüstung

Halbhohe Wanderschuhe, Getränk

Barrierefrei
Nein
Kinderwagentauglich
Nein

Wir starten unsere Tour in der Goetheallee in Ilmenau, die eine gute Parkmöglichkeiten bietet. Hier können wir uns an den größtenteils restaurierten Bürgerhäusern erfreuen. Ilmenau ist nicht nur durch seine Porzellanmanufakturen bekannt, sondern es ist auch Universitätsstadt. Sehr viele junge Leute geben der Stadt – ein quirliges Ambiente.

Wir biegen in die Naumannstrasse ein und umkurven dann linksherum die Festhalle. Danach tauchen wir in der Stadtpark ein. Er sieht eine wenig vergessen aus und hat damit seinen ganz eigenen Charme. Die Rasenflächen dürfen noch wuchern und um die Teiche haben sich Lilien angesammelt. Ein sehr stiller Platz zum Träumen.

Wir aber wollen weiter, drehen eine kurze Runde und verlassen den Park Richtung Südwesten. Am Ende der Goetheallee stoßen wir das erste Mal auf unsere Wegmarkierung, ein schwarzer Turm auf weißem Grund. Wir bewegen uns jetzt auf einem breiten Wanderweg Richtung Westen. Schon hier säumen hohe Fichten unseren Weg, die alle noch gesund aussehen.

Wir befinden uns jetzt oberhalb der Ilm. Nach ca. 2km führt unser Weg nach links und nach weiteren 500m geht es in einer Rechtsschleife das erste Mal nach oben. 350 Höhenmeter bis zum Kickelhahn wollen erwandert werden.
Der Weg wird jetzt auch schmaler. Nach weiteren 500m stoßen wir auf den Goethewanderweg, der uns bis zum Kickelhahn begleitet. Die Sophienquelle bietet eine letzte Verschnaufpause. Jetzt geht es wirklich steil bergauf, insgesamt fast 2,5km Wegstrecke. 

Eine kleine Ruhepause bietet der Große Hermannstein mit Hermannshöhle. Zuerst erwandern wir uns die Hermannshöhle, wir verlassen den Weg nach rechts. Ein wunderschöner Platz zum Umschauen und Genießen. In der Höhle war natürlich auch schon Goethe Gast vor uns und eine Widmung sowie ein kleiner Vierzeiler aus seiner Feder erinnern an den großen Dichter. Danach geht es wieder zurück auf dem Hauptweg und weiter zum Großen Hermannstein. Einige Treppenstufen hinauf und vor uns erstreckt sich eine weiter Blick über Ilmenau und weiter bis ins Thüringer Land. Der Thüringer Wald ist geprägt von reinen Fichtenwäldern, eine grüne Fläche für unsere Augen, beruhigend für unser Gemüt.

Aber es geht noch weiter hinauf, vor uns liegen noch weitere 100 Höhenmeter inmitten von grüner Natur. 
Dann kommt endlich der Kickelhahn, zuerst mit dem Goethehäuschen, danach mit dem Eingang zum Jagdrevier und dem freigelegten Pirschhaus. Das Wild wurde vor ca. 250 Jahren hier angefüttert und die ‚Jäger‘ gelangten über die unterirdischen Gänge des Pirschhauses direkt zu den Tieren! Was für ein Hohn!

Aber uns bleibt noch der Turm des Kickelhahns mit einem wirklich bemerkenswerten Blick in das Umland. Ein kleiner Imbiss unten bietet Erfrischungen und wir können auch von einer Bank aus dem Blick genießen.

Der Rückweg beginnt auf der anderen Seite des Berges. Dem Wegweiser des Turmes folgend, geht es zuerst zum Jagdhaus Gabelbach. Danach folgen wir nach links einem schnurgeraden Weg immer hinunter. Nach einer kurzen Rechts-Linksschleife stoßen wir auf die Waldstraße. Wir können die Straße überqueren und einen kleinen, aber feinen Weg am Ufer des Gabelbaches nach unten nehmen. Wir wechseln immer mal wieder das Flussufer und lassen uns von schönen Blumenwiesen verzaubern. Es sind ungefähr noch 1 km nach unten, bis wir die Straße nach links überqueren können. Wir gehen noch ca. 200m den Weg entlang, biegen dann nach rechts ab und kommen nach weiteren 200m wieder in der Goetheallee, unserem Ausgangspunkt an.

Tipp des Autors

Der doch recht steile Anstieg zum Turm wird durch einen wunderschönen Blick von oben belohnt. Aber auch der Blick vom Hermannstein ist bemerkenswert.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Rennsteig-Ticket gelangt man am Wochenende von Erfurt aus über Arnstadt direkt nach Ilmenau Bahnhof. Von hier aus sind es ca. 1,5km zur Goetheallee. Dann kann man die Wanderung auch an der Festhalle beginnen.
Ansonsten noch mit Buslinie A bis Krankenhausstr. und dann noch 750m zu Fuß. 

Parken

Ilmenau, Goetheallee

Runner Loading
X
C
SNAP TO ROADS
Höhenprofil im Vollbildmodus der Karte
Schwierigkeit MITTEL
Strecke 10.85km
Dauer ca. 2,5 Std.
Aufstieg 450m
Abstieg 450m


GPS-Daten herunterladen:
GPX KML

Kommentare (0)

Dein Kommentar:

OutdoorWelten

Magazin OutdoorWelten
Der Guide für aktive
Naturgenießer

Jetzt bestellen

Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin - Abonnement

Die ganze Wanderlust vierteljährlich zu Euch nach Hause!

  • Wandermagazin-Abo
  • Schnupper-Abo
  • Geschenk-Abo
Jetzt bestellen Magazine cover - 212 (Herbst 2021)

Jetzt einen aufregenden Zugang zur Wanderwelt sichern!

Der kostenlose Wandermagazin-Newsletter liefert Dir originelle Ideen und Tipps rund ums Wandern regelmäßig nach Hause.

Jetzt registrieren...

Mann Frau
AGBs akzeptieren

Der Wandermagazin-Newsletter ist ein Produkt der OutdoorWelten GmbH.
Du kannst Deinen Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

WanderMagazin
Hinweis zur DSGVO auf wandermagazin.de

OutdoorWelten GmbH der Betreiber des Portal Wandermagazin.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden