Auf Schneeschuhen zur Riesenhütte, Chiemgauer Alpen

Inmitten der Chiemgauer Alpen befindet sich im Gebiet der 1.568 Meter hohen Hochries ein wunderbares Schneeschuhgelände. Je nach Schneelage lassen sich hier Touren in allen Schwierigkeitsgraden durchführen. Die, dem Alpenverein gehörende, Riesenhütte eignet sich als Ziel besonders für Anfänger, bietet aber auch dem Fortgeschrittenen verschiedene Möglichkeiten die Tour zu erweitern.

Der Weg führt in meist angenehmer Steigung abwechslungsreich durch Hochwald, herrlich verschneiten Fichtenwald und über freies Gelände. Am Ziel wartet zwar keine grandiose Aussicht, dafür aber die Riesenhütte als wunderbare Rastmöglichkeit: Auf den langen Bänken an der sonnenverwöhnten, nach Süden ausgerichteten Hauswand ist die wohlverdiente Pause ein Genuss. Bei einer Einkehr in der Frasdorfer Hütte auf dem Rückweg kann die Tour dann gemütlich ausklingen.

Start/Ziel: Parkplatz Lederstube, 83112 Frasdorf

von OutdoorWelten-Scout Michael Wagenbach

 

erstellt Januar, 2021

Schwierigkeit
MITTEL
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Höhenlage

1322.94m
665.12m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec
Einkehr

Frasdorfer Hütte (privat), ganzjährig geöffnet, Mo+Di Ruhetag.
Zum aktuellen Status bitte die Website beachten: www.frasdorfer-huette.de

Die Riesenhütte ist aufgrund einer geplanten umfangreichen Sanierung derzeit geschlossen.
Zum aktuellen Status bitte die Website beachten: www.alpenverein-muenchen-oberland.de
 

Sicherheitshinweise

Bis zur Riesenhütte besteht normalerweise keine Lawinengefahr. Bei extremen Bedingungen den Lawinenlagebericht beachten.
www.lawinenwarndienst-bayern.de

Ausrüstung

Schneeschuhe und Stöcke, evtl. Grödel, wetterfeste und warme Kleidung. Heißer Tee und Verpflegung.

Barrierefrei
Nein
Kinderwagentauglich
Nein

Die Wegfindung gestaltet sich sehr einfach, da die Riesenhütte ab Parkplatz Lederstube durchgängig beschildert ist. Je nach Schneelage können wir direkt mit Schneeschuhen starten oder wir schultern diese auf dem Rucksack bis zum Zellboden (ca. 45 min). Hier verlassen wir den auch als Rodelbahn genutzten Forstweg der weiter zur Frasdorfer Hütte führt (Teil des Rückwegs).

Der meist gut gespurte Pfad führt uns jetzt etwas steiler durch lichter werdenden Wald, bis wir an einer kleinen Kapelle auf eine erste freie Fläche treffen. Wer mag kann sich hier etwas abseits des Hauptweges im Tiefschnee austoben und den anstrengenden Unterschied zum gespurten Weg erleben.
Durch herrlich verschneiten Fichtenwald geht es kurzweilig in angenehmer Steigung weiter bergan, bis wir nach gut zwei Stunden die Riesenalm erreichen. Vor der im Hintergrund markant aufragenden Hochries laden die langen Bänke an der Riesenhütte zur Rast ein.

Für den Rückweg folgen wir zunächst auf gleicher Strecke dem Hinweg, bis wir nach ca. einer halben Stunde auf eine Kreuzung mit fünf Wegen treffen. Hier nehmen wir den ersten Pfad rechts des Hinwegs, der wenig später auf einen Forstweg trifft und in Richtung Frasdorfer Hütte beschildert ist. Bei angenehmem Gefälle geht es zunächst durch lichten Hochwald, später dann über freie Flächen zur bewirtschafteten Hütte.
Ab hier führt uns der geräumte Rodelweg talwärts. Am Zellboden treffen wir schließlich wieder auf den Anstiegsweg, der uns gemütlich zurück zum Parkplatz führt.

Tipp des Autors

Für Fortgeschrittene Schneeschuhgeher bieten sich bei sicheren Verhältnissen mehrere Verlängerungen an, z. B. auf den hinter der Riesenhütte gelegenen Riesenberg (+ 1 Std.).
Unbedingt die Lawinenlage beachten – siehe Sicherheitshinweise.

Kartenmaterial

KOMPASS Wanderkarte 14,  Berchtesgadener Land, Chiemgauer Alpen
ISBN-13: 9783990448403

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Start- und Endpunkt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln praktisch nicht zu erreichen.

Anfahrt

Parkplatz Lederstube, 83112 Frasdorf

Parken

Parkplatz Lederstube

Wohnmobilstellplätze

Wohnmobilpark am Tenniszentrum Bernau/Chiemsee
Buchenstraße 17, 83233 Bernau am Chiemsee
www.tenniszentrum-bernau.de

Runner Loading
X
C
SNAP TO ROADS
Höhenprofil im Vollbildmodus der Karte
Schwierigkeit MITTEL
Strecke 12.2km
Dauer 4,5 Std.
Aufstieg 670
Abstieg 670


GPS-Daten herunterladen:
GPX KML

Kommentare (0)

Dein Kommentar:

OutdoorWelten

Magazin OutdoorWelten
Der Guide für aktive
Naturgenießer

Jetzt bestellen

Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin - Abonnement

Die ganze Wanderlust vierteljährlich zu Euch nach Hause!

  • Wandermagazin-Abo
  • Schnupper-Abo
  • Geschenk-Abo
Jetzt bestellen Magazine cover - 212 (Herbst 2021)

Jetzt einen aufregenden Zugang zur Wanderwelt sichern!

Der kostenlose Wandermagazin-Newsletter liefert Dir originelle Ideen und Tipps rund ums Wandern regelmäßig nach Hause.

Jetzt registrieren...

Mann Frau
AGBs akzeptieren

Der Wandermagazin-Newsletter ist ein Produkt der OutdoorWelten GmbH.
Du kannst Deinen Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

WanderMagazin
Hinweis zur DSGVO auf wandermagazin.de

OutdoorWelten GmbH der Betreiber des Portal Wandermagazin.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden