Etappe auf dem E9: Zum Gespensterwald Nienhagen, Ostsee

Direkt an der Küste der Ostsee entlang wandern, das ist auf dem Europäischen Fernwanderweg E9 möglich.

Wir lassen auf dieser Etappe das weiß leuchtende Hotel in Heiligendamm hinter uns und kommen in den Genuss eines zunächst sehr sandigen Fußwegs mit freier Sicht auf das Meer. Es geht vorbei am ehemaligen innerdeutschen Wachturm Börgerende, der uns daran erinnert, dass diese Wanderung auch geschichtlichen Spuren folgt. Was für ein Privileg, dass wir heute frei über in- und ausländische Grenzen unsere Schritte setzen können. In der Ferne erahnen wir unser Etappenziel: den beeindruckenden Gespensterwald bei Nienhagen.

Den Weg teilen wir uns besonders auf dem letzten Drittel mit den Radfahrern, es wird Rücksicht aufeinander genommen. Als Wanderduo ist man hier dennoch eher etwas Exotisches. 

Start und Zielort sind mit den ÖPNV erreichbar und für eine Tagestour sehr gut auch ohne Auto zu planen. 

 

von Redakteurin Ricarda Große

erstellt August, 2021

Schwierigkeit
LEICHT
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Höhenlage

8.6m
1.3m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec
Einkehr

In Nienhagen sind zahlreiche Imbisse, Cafès und ein paar Restaurants zu finden.

Sicherheitshinweise

Im Steilküstenbereich, besonders am Küstenwald, sollte man immer ein Auge auf die Abbruchkanten haben. Warnschilder sind bitte ernst zu nehmen.

Ausrüstung

Bequeme Schuhe mit leichtem Profil. Festeres Schuhwerk bei Schlechtwetter. 

Sonnen- und Windschutz.

Barrierefrei
Nein
Kinderwagentauglich
Nein

Wir starten an der Bushaltestelle "Heiligendamm" und folgen den Schildern durch ein kurzes Waldstück in Richtung Strand. Oberhalb des Strands verläuft ein Fußgängerweg, dem wir nach einem kurzen Blick auf das bekannte Hotel in Richtung Osten betreten. Schnell sind wir von dem ungehinderten Blick auf das Meer völlig eingenommen und genießen die Ruhe und Einsamkeit an diesem Morgen. Nur wenige Menschen sind unterwegs. 

Wir treffen auf die Jemnitzer Schleuse. Sie verbindet den Conventer See mit der Ostsee. Die Wellen krachen an diesem Tag laut gegen die Betonstruktur. Weiter geht es immer am Wasser entlang. Sträucher nehmen uns jetzt manchmal die Sicht, doch über alles ragt unübersehbar der ehemalige Grenzturm Börgerende. Wir laufen nur wenige Meter von ihm entfernt über ein Feld grober, großer Steine und erreichen die gleichnamige Ortschaft. Viele Urlauber kreuzen den Weg, der uns zwischen Badestrand hinter der Düne und Wohnungsanlagen vorbeiführt. Gegen Ortsende werden Fußgänger- und Radweg zusammengeführt und wir laufen die restlichen zwei Kilometer auf einem breit angelegten Weg. Dieser Abschnitt ist sicherlich nicht der attraktivste Teil des Weges, aber da wir weiterhin immer wieder den Blick aufs Meer genießen können, nehmen wir es gelassen. 

In der Ferne erkennen wir bereits unser Ziel und das Highlight der Etappe: den Gespensterwald. Wie eine Tunnelöffnung stehen wir vor dem Eingang in das Waldgebiet. Wir treten unter den Bäume ein und schlendern zunächst noch etwas ziellos auf schmalen Trampelpfaden zwischen den Bäumen umher. Schließlich erreichen wir die von Bildern so bekannten Waldabschnitte direkt an der Steilküste. Ausgebleicht und von Wind und Wetter geformt, ragen die alten Eichen, Buchen, Hainbuchen und Eschen in den Himmel. Wunderschöne Kontraste tun sich auf mit der Ostsee und ihrer unglaublichen Weite im Hintergrund der Stämme. 

Nach ausgiebigen Genuss unter den Bäumen, lohnt sich auch ein Abstecher runter zum Strand, um den Wald auch aus dieser Perspektive zu betrachten. Wir verbringen einige Stunden Zeit damit vor Ort, bevor wir uns durch Nienhagen zur Bushaltestelle und Rückfahrt aufmachen. 

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Aus Richtung Rostock (www.rsag-online.de)

Bus 121 (Richtung Rerik), Haltestelle: Heiligendamm

ODER

RB11 (Richtung Wismar), Haltstelle: Bad Doberan

Molli (Richtung Kühlungsborn West), Haltestelle: Heiligendamm 

Runner Loading
X
C
SNAP TO ROADS
Höhenprofil im Vollbildmodus der Karte
Schwierigkeit LEICHT
Strecke 7.32km
Dauer 2-2,5 Std.
Aufstieg 8 m
Abstieg 9 m


GPS-Daten herunterladen:
GPX KML

Kommentare (0)

Dein Kommentar:

OutdoorWelten

Magazin OutdoorWelten
Der Guide für aktive
Naturgenießer

Jetzt bestellen

Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin - Abonnement

Die ganze Wanderlust vierteljährlich zu Euch nach Hause!

  • Wandermagazin-Abo
  • Schnupper-Abo
  • Geschenk-Abo
Jetzt bestellen Magazine cover - 212 (Herbst 2021)

Jetzt einen aufregenden Zugang zur Wanderwelt sichern!

Der kostenlose Wandermagazin-Newsletter liefert Dir originelle Ideen und Tipps rund ums Wandern regelmäßig nach Hause.

Jetzt registrieren...

Mann Frau
AGBs akzeptieren

Der Wandermagazin-Newsletter ist ein Produkt der OutdoorWelten GmbH.
Du kannst Deinen Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

WanderMagazin
Hinweis zur DSGVO auf wandermagazin.de

OutdoorWelten GmbH der Betreiber des Portal Wandermagazin.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden