Von Parga nach Anthousa, Griechenlands Westküste

Der ehemalige Fischerort Parga ist ein lebhafter, touristisch voll erschlossener Badeort an der Westküste des Griechischen Festlands. Parga verfügt über ein malerisches Ortsbild, enge verwinkelte Gässchen mit Souveniergeschäften und einer Uferpromenade mit zahlreichen Tavernen – typisch Griechenland und fast schon mit Inselflair.

Wer nicht den ganzen Tag am Strand verbringen mag, dem bieten sich verschiedene Möglichkeiten die Umgebung per pedes zu erkunden. Eine lohnenswerte Halbtagestour ist die Wanderung zum oberhalb von Valtos gelegenen Dörfchen Anthousa.

Zunächst geht’s hinauf zur Burgruine von Parga mit schöner Aussicht auf die Buchten von Parga und Valtos. Weiter zum Strand von Valtos und ab dort mehr und mehr ansteigend durch die mediterrane Vegetation. Exotische Schmetterlinge sind auf dem Weg ein ständiger Begleiter. Eine ehemaligen Wassermühle mit Cafe und kleinem Museum bietet die willkommene Gelegenheit für eine kleine Pause. Wenig später ist ein idyllisch gelegener Wasserfall erreicht, bevor am Ziel in Anthousa mehrere Tavernen zur verdienten Rast einladen.

Start/Ziel: Fischerort Parga

von OutdoorWelten-Scout Michael Wagenbach

Schwierigkeit
LEICHT bis MITTEL
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Höhenlage

177.18m
4.9m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec
Einkehr

Tavernen in Valtos
Cafe an der Wassermühle
Tavernen in Anthousa

Ausrüstung

Wanderhalbschuhe, Wasser.

Barrierefrei
Nein
Kinderwagentauglich
Nein

Das malerische Ortsbild mit seinen bunten Häusern stets vor Augen, starten wir entlang der Uferpromenade von Parga in Richtung der Burgruine. Eines der abzweigenden Gässlein führt uns in die Altstadt mit ihren engen, verwinkelten Gassen. Wir nehmen den ersten Parallelweg zur Uferpromenade und schlendern an Souveniergeschäften vorbei hoch zur Burgruine. Der kleine Abstecher zu den Resten der Venezianischen Festung aus dem 16.Jahrhundert bietet einen schönen Ausblick auf die Bucht von Parga.

Weiter geht’s bergab zur langgezogenen Bucht von Valtos und dann entlang der Uferpromenade bis etwa zur Mitte des Strandes. Vor dem „Tango Beach Club“ verlassen wir die Uferpromenade und folgen dem wenig befahrenen Sträßchen in Richtung Anthousa. Zunächst noch flach durch die luftige Bebauung von Valtos mit schön angelegten Gärten, dann mehr und mehr ansteigend durch die mediterrane Vegetation. Immer wieder lohnt ein kurzer Stopp um die exotischen Früchte und Schmetterlinge aus der Nähe zu betrachten,

An einer ehemaligen Wassermühle mit Cafe empfiehlt sich der Besuch des kleinen, frei zugänglichen Museums. Kurz nach der Mühle verlassen wir das geteerte Sträßchen auf einem Fußweg und folgen der Beschilderung zum idyllisch gelegenen Wasserfall. Zurück am Abzweig zum Wasserfall folgt noch ein kurzer Anstieg und schon sind wir in der Ortsmitte von Anthousa angekommen. Nach einem kleinen Bummel durch das Dorf nehmen wir in einer der einladenden Tavernen ein verdientes Kaltgetränk zu uns. 

Als in der Taverne etwas an meinem Bein hoch krabbelt, stelle ich zu unser aller Überraschung fest, dass es sich um eine Gottesanbeterin handelt. Glücklicherweise ist diese völlig harmlos – wie uns die Kellnerin lachend versichert.

Der Rückmarsch erfolgt auf dem Hinweg. 

Tipp des Autors

Für eine nette Abwechslung auf dem Rückweg bietet sich für wenig Geld die Fahrt mir dem Taxi-Boot vom Strand in Valtos nach Parga an. Der Anleger ist auf Höhe des „Tango Beach Club“.

Info

Informationen über Parga und Umgebung: www.pargaportal.com

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Startpunkt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln praktisch nicht zu erreichen.

Anfahrt

48060 Parga

Parken

Es gibt mehrere meist kostenpflichtige Parkplätze. Eine frühe Anreise empfiehlt sich insbesondere zur Hochsaison. 

Wohnmobilstellplätze

Runner Loading
X
C
SNAP TO ROADS
Höhenprofil im Vollbildmodus der Karte
Schwierigkeit LEICHT bis MITTEL
Strecke 8.38km
Dauer 3 Std.
Aufstieg 230 m
Abstieg 230 m


GPS-Daten herunterladen:
GPX KML

Kommentare (0)

Dein Kommentar:

Jedes Jahr kürt das Wandermagazin „Deutschlands Schönsten Wanderweg“
in den Kategorien Mehrtagestouren sowie Tagestouren.

Gewinnerwege 2020
OutdoorWelten

Magazin OutdoorWelten
Der Guide für aktive
Naturgenießer

Jetzt bestellen

Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin - Abonnement

Die ganze Wanderlust vierteljährlich zu Euch nach Hause!

  • Wandermagazin-Abo
  • Schnupper-Abo
  • Geschenk-Abo
Jetzt bestellen Magazine cover - 208 (Herbst 2020)

Jetzt einen aufregenden Zugang zur Wanderwelt sichern!

Der kostenlose Wandermagazin-Newsletter liefert Dir originelle Ideen und Tipps rund ums Wandern regelmäßig nach Hause.

Jetzt registrieren...

Mann Frau
AGBs akzeptieren

Der Wandermagazin-Newsletter ist ein Produkt der OutdoorWelten GmbH.
Du kannst Deinen Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

WanderMagazin
Hinweis zur DSGVO auf wandermagazin.de

OutdoorWelten GmbH der Betreiber des Portal Wandermagazin.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden