Durch das Mühltal zum Starnberger See

Natürlich lassen sich Starnberg und der Starnberger See von München aus bequem mit dem Auto oder der S-Bahn erreichen. Wer jedoch die Annäherung per pedes vorzieht, dem bietet sich eine abwechslungsreiche Alternative: entlang der Würm im idyllischen Mühltal, mit Besichtigung der Ausgrabungsstätte eines römischen Gutshofes und durch das Naturschutzgebiet Leutstettener Moos. Am Ziel erwartet uns das Nordufer des Starnberger Sees mit hervorragender Aussicht auf die Berge und Badegelegenheit im Sommer. Für eine Stärkung auf halbem Weg bietet sich die Schlossgaststätte Leutstetten an und zum Abschluss wartet ein Café an der Uferpromenade.

Start: S-Bahnhof Gautingen
Ziel: Nordufer Starnberger See

von OutdoorWelten-Scout Michael Wagenbach

Schwierigkeit
LEICHT bis MITTEL
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Höhenlage

617.1m
564.91m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec
Einkehr

Auf halber Strecke:
Schlossgaststätte Leutstetten 
www.schlossgaststaette-leutstetten.de

Zum Abschluß:
Strandcafé Starnberg
www.strandcafe-starnberg.de

Ausrüstung

Keine besondere Ausrüstung erforderlich. Leichtwanderschuhe oder Turnschuhe sind empfehlenswert. 

Barrierefrei
Nein
Kinderwagentauglich
Ja

Vom S-Bahnhof Gauting ausgehend, geht es zunächst bergab entlang der Bahnhofsstraße. An der großen Kreuzung überqueren wir die Starnberger Straße, anschließend die Würmbrücke und biegen kurz später nach rechts in die Leutstettener Straße ein. Für die nächsten ca. 5 km folgen wir jetzt dem eingeschlagenen Weg, zunächst noch auf Asphalt, später im Wald dann auf einem guten Forstweg, in mehr oder weniger großem Abstand zur Würm. Je näher wir der hier noch sehr ursprünglichen Würm kommen, desto idyllischer wird es und einige Tische und Bänke laden zur Rast ein.

Am Forsthaus Mühltal queren wir die Straße und wenig später die Würm. Wir folgen dem Weg kurz entlang der anderen Flussseite . Von jetzt an bis nach Percha befinden wir uns auf dem Moosrundweg, auf dem uns einige Schautafeln wissenswertes zu Flora, Fauna und Historie vermitteln.

Wir passieren zwei unter Denkmalschutz stehende Gebäude: das Schusterhäusl und das „Haus zum Kapeller“, eine ehemalige Eremitage, die auf das Jahr 1736 zurückgeht. Am Ende des schmalen Pfades überqueren wir wieder die Straße sowie die Würm und folgen der Abzweigung nach Leutstetten. Gegenüber des sich hinter Bäumen versteckenden Wittelsbacher Schlosses (nicht öffentlich zugänglich),lockt insbesondere im Sommer die Schlossgaststätte Leutstetten mit ihrem Biergarten. Nach erfolgter Stärkung biegen wir hinter dem weitläufigen Grundstück des Schlosses nach rechts in die Wangener Straße ein. Vorbei an einigen schmucken ehemaligen Bauernhäusern schlendern wir durch den Ort bevor es auf halber Höhe eines kleinen Anstieges bei einem Marterl (Bildstock) rechts auf freies Gelände zugeht.

Am Ende der großen Wiese wartet die „Villa Rustica“ auf uns, eine frei zugängliche Ausgrabung eines römischen Gutshofes . Nach der Besichtigung gehen wir kurz zurück und folgen dann der Ausschilderung des Radweges nach Starnberg in den Wald hinein. Am Rande des Leutstettener Mooses, einer als Naturschutzgebiet ausgewiesenen Schilf- und Torflandschaft, geht es jetzt, zum Teil auf Bohlenwegen, direkt Richtung Starnberger See.

Im Starnberger Ortsteil Percha angekommen, unterqueren wir zunächst die Autobahn, gehen über die Kreuzung und biegen wenig später nach rechts in die Seestraße ein.

Die Nepomukbrücke, eine Fußgänger-Zugbrücke, die bei Bootsein- und Ausfahrten geöffnet werden kann, führt uns über den Ausfluss des Starnberger Sees – die altbekannte Würm. Immer den See im Blick, schlendern wir zum Ausklang unserer Tour zur Seepromenade am Bahnhof. Hier gönnen wir uns im Strandcafé einen Kaffee oder ein Kaltgetränk unserer Wahl, bevor es mit der S-Bahn zurück zum Ausgangspunkt geht.

Tipp des Autors

1. Bei sommerlichen Temperaturen Badesachen mitnehmen. Das schöne Badegelände in Percha ist über einen kurzen Abstecher zu erreichen und empfiehlt sich für einen längeren Badeaufenthalt. Dazu vor der Nepomukbrücke nach links abbiegen, über die Holzbrücke am Taucherausbildungszentrum der Bundeswehr und schon ist man da. Es gibt Liegewiesen, einen Steg, Restaurant/Kiosk und wer es etwas ruhiger mag, folgt einfach dem Weg am Ufer entlang bis zu einem geeigneten Plätzchen.

2. Die Strecke wird auch von Radfahrern benutzt. Wen das stört, der sollte nicht unbedingt am Wochenende hier wandern.

Kartenmaterial

Kompass Karten Set 184,
München und Umgebung
ISBN: 9783854916673

Info

Tourist Information Starnberg
Hauptstraße 1 | 82319 Starnberg
Tel. +49 (0) 8151 / 9060-0
Fax +49 (0) 8151 / 9060-90

touristinfo@starnbergammersee.de
www.starnbergammersee.de

Weiterführende Informationen zum Moosrundweg:
www.starnberg.de/kultur-freizeit/stadtgeschichte/moosrundweg

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der S-Bahn zum Bahnhof Gauting

Anfahrt

Bahnhofstraße 25
82131 Gauting

 

 

Parken

Parkplatz direkt am Bahnhof
Bahnhofstraße 25
82131 Gauting

Alternativ kann man gut und gratis in der Leutstettener Straße am Sportgelände parken.
Den Anfang der Tour legt man dann am Ende zurück.
Leutstettener Str. 50
82131 Gauting

Wohnmobilstellplätze

In Gauting oder am Starnberger See direkt gibt es leider keinen Stellplatz.

Nächste Möglichkeiten:

Wohnmobilstellplatz am Kloster Andechs (40 Stellplätze für Wohnmobile oder Wohnwagen-Gespanne.):
Seefelder Str. 21
82346 Andechs
Tel.: 0171 4967238
www.wohnmobilstellplatz-andechs.de/

Campingplatz Thalkirchen (100 Wohnmobilstellplätze)
Zentralländstraße 49
81379 München
Tel.: 089 7231707
Fax: 089 7243177
www,campingplatz-thalkirchen.de/


Kommentare (0)

Dein Kommentar:

Runner Loading
X
C
SNAP TO ROADS
Höhenprofil im Vollbildmodus der Karte
Schwierigkeit LEICHT bis MITTEL
Strecke 13.18km
Dauer 4 Std.
Aufstieg 110 m
Abstieg 110 m


GPS-Daten herunterladen:
GPX KML

Jedes Jahr kürt das Wandermagazin „Deutschlands Schönste Wanderwege“
in den Kategorien Mehrtagestouren sowie Tagestouren.

Gewinnerwege 2020
OutdoorWelten

Magazin OutdoorWelten
Der Guide für aktive
Naturgenießer

Jetzt bestellen

Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin - Abonnement

Die ganze Wanderlust vierteljährlich zu Euch nach Hause!

  • Wandermagazin-Abo
  • Schnupper-Abo
  • Geschenk-Abo
Jetzt bestellen Magazine cover - 208 (Herbst 2020)

Jetzt einen aufregenden Zugang zur Wanderwelt sichern!

Der kostenlose Wandermagazin-Newsletter liefert Dir originelle Ideen und Tipps rund ums Wandern regelmäßig nach Hause.

Jetzt registrieren...

Mann Frau
AGBs akzeptieren

Der Wandermagazin-Newsletter ist ein Produkt der OutdoorWelten GmbH.
Du kannst Deinen Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

WanderMagazin
Hinweis zur DSGVO auf wandermagazin.de

OutdoorWelten GmbH der Betreiber des Portal Wandermagazin.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden