Auf den Bärenstein im Erzgebirge

Von der zu Eis erstarrten Talsperre Cranzahl geht es durch einsame Winterwälder und vorbei an schönen Talblicken hinauf zum Bärenstein. Oben angekommen, lädt die Unterkunftshütte am Bärenstein zur wohlverdienten Rast, ehe es mit grandiosen Blicken ins Umland weitergeht. Über die Staumauer geht es letztlich zurück zum Ausgangspunkt, an dem man mit hoher Wahrscheinlichkeit feststellt, nur wenigen Menschen begegnet zu sein.

Start/Ziel: Talsperre Cranzahl

von Autor Jarle Sänger
Mehr zu seinen Touren im Erzgebirge findet Ihr in der Winterausgabe 205.

Schwierigkeit
MITTEL
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Höhenlage

894m
708.7m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec
Sicherheitshinweise

Achtung: Bei viel Neuschnee kann die Tour unter Umständen und stellenweise sehr beschwerlich sein, trotz der Schneeschuhe. Aufgrund der Schneelage können Markierungen bzw. Wegverläufe nicht sichtbar sein! Ein GPS-Gerät bzw. eine gute Karte wird empfohlen!

Ausrüstung

Diese Tour ist eine Schneeschuhtour, d.h. neben warmer Winterkleidung, ausreichend Verpflegung und Wassser (oder warmem Tee bzw. Kaffee) sind Schneeschuhe unerlässlich, da die Route teilweise abseits von Wegen durch Tiefschnee verläuft.

Barrierefrei
Nein
Kinderwagentauglich
Nein

Los geht es am Wanderparkplatz an der Talsperre Cranzahl. Zunächst geht es über den Waldweg geradeaus und rechts vorbei an der Talsperre, hierzu folgen wir der weiß-blau-weißen Markierung des Kammweges. Hinein in die Stille des winterlichen Waldes immer geradeaus, dann nehmen wir die erste Möglichkeit nach links. Dazu folgen wir der weiß-grünen-weißen Markierung leicht bergauf. Nach einer Linkskurve gabelt sich der Weg, wir nehmen den rechten Weg und folgen der weiß-blau-weißen markierung bzw "WDE" hinauf.

Der Weg wird schmaler und steiler bis wir den Waldrand erreichen. Hier halten wir uns geradeaus. Oberhalb von Bärenstein wenden wir uns dann nach links und laufen entlang des Waldrandes, immer noch der weiß-blau-weißen Markierung folgend. Nach ca. 100 Metern zweigt rechts ein Weg ab, im Winter kann dieser vollkommen verschneit sein. Wir orientieren uns am gegenüberliegenden Fahrweg bzw. dem Wanderparkplatz auf den wir entweder über den Weg oder bei Schneelage querfeldein zusteuern.

Am Parkplatz und der Asphaltstraße angekommen, halten wir uns halb-links und treten in den verschneiten Wald ein, hier dürfte bei Schneelage kein Weg zu erkennen sein, mit etwas Glück jedoch erkennt man die weiß-gelb-weiße Markierung, die uns nun steil hinauf zum Bärenstein führt. Falls weder eine Markierung noch eine Trittspur sichtbar sind, muss man sich auf eigene Faust hinauf navigieren. Wem das oder der Aufstieg durch die steile Schneedecke zu heikel sein sollte, der folgt einfach der Asphaltstraße hinauf zum Bärenstein.

Oben auf dem Plateau angekommen halten wir uns an der Kreuzung nahe der Schautafel zur Weiperter Bank rechts und erreichen dann das Gasthaus am Bärenstein, das zu einer warmen Einkehr lädt. Gestärkt geht es vom Gasthaus Bärenstein über den ausgeschilderten "Rundweg" rund um das Gipfelplateau, wo immer wieder tolle und abwechslungsreiche Aussichten warten. 

Wieder in der Nähe der Schautafel der Weiperter Bank angekommen halten wir uns rechts und erreichen das Gipfelkreuz des Bärensteins samt toller Aussicht! Am Gipfelkreuz halten wir uns zunächst rechts und folgen dem Pfad (dieser ist auch im Winter aufgrund des Reliefs erkennbar). Dort, wo der Pfad auf einen breiten Forstweg trifft, folgen wir diesem entweder nach links und dann kurz darauf nach rechts über den weiß-gelb-weiß markierten Weg hinab zum Talboden oder aber wir steigen direkt querfeldein durch den Wald ab, die Schneeschuhe machen es möglich. Unten angekommen geht es in beiden Fällen nach links, dem breiten Weg bis zur Talsperre folgend. An dieser angekommen geht es rechts ab und direkt über den Damm. Nach der Querung geht es abschließend noch einige wenige Meter leicht hinauf bis zu einem Querweg, hier rechts weiter bis der Parkplatz wieder erreicht ist.

Tipp des Autors

Die warme Einkehr im Gasthaus am Bärenstein nicht verpassen!

Kartenmaterial

Oberwiesenthal und Umgebung (1:33.000), Sachsen Kartographie GmbH Dresden, ISBN 978-3-86843-033-2 (Sommerkarte)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bhf. Cranzahl, von dort Fußweg über Bahnhofstraße, Karlsbader Straße und Talsperrenstraße zum Startpunkt der Tour (ca. 1,4 km)

www.bahn.de

Anfahrt

Navigierbare Adresse: Talsperrenstraße, 06465 Sehmatal

Parken

Kostenloster Wanderparkplatz, direkt am Startpunkt


Kommentare (0)

Dein Kommentar:

Runner Loading
X
C
SNAP TO ROADS
Höhenprofil im Vollbildmodus der Karte
Schwierigkeit MITTEL
Strecke 8.04km
Dauer 4 Std.
Aufstieg 188 m
Abstieg 188 m


GPS-Daten herunterladen:
GPX KML

Jedes Jahr kürt das Wandermagazin „Deutschlands Schönste Wanderwege“
in den Kategorien Mehrtagestouren sowie Tagestouren.

Wahlstudio
OutdoorWelten

Magazin OutdoorWelten
Der Guide für aktive
Naturgenießer

Jetzt bestellen

Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin - Abonnement

Die ganze Wanderlust vierteljährlich zu Euch nach Hause!

  • Wandermagazin-Abo
  • Schnupper-Abo
  • Geschenk-Abo
Jetzt bestellen Magazine cover - 207 (Sommer 2020)

Jetzt einen aufregenden Zugang zur Wanderwelt sichern!

Der kostenlose Wandermagazin-Newsletter liefert Dir originelle Ideen und Tipps rund ums Wandern regelmäßig nach Hause.

Jetzt registrieren...

Mann Frau
AGBs akzeptieren

Der Wandermagazin-Newsletter ist ein Produkt der OutdoorWelten GmbH.
Du kannst Deinen Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

WanderMagazin
Hinweis zur DSGVO auf wandermagazin.de

OutdoorWelten GmbH der Betreiber des Portal Wandermagazin.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden