Inselhüpfen im niederbayerischen Waldmeer

Eine meiner Lieblingstouren im Bayerischen Wald führt in die Welt der Schachten. So werden hier die waldfreien Bergwiesen genannt, auf denen, bis in die 1950er Jahre, vorwiegend Jungrinder in den Sommermonaten zur Weide weilten. Heute werden die Schachten mit ihren eindrucksvollen Baumriesen und Baumruinen von der Nationalparkverwaltung gepflegt, um sie als Zeugen einer vergangenen Kulturepoche zu erhalten. Die Strecke verläuft hauptsächlich durch schattige Wälder und ist daher auch für heiße Sommertage geeignet. Ein Teil führt über Bohlenwege durch ein artenreiches Feuchtbiotop, den Zwieselter Filz und den Latschenfilz.

Auf eine andere Art beeindruckend ist die Trinkwasser-Talsperre Frauenau. Wir überqueren den 640 Meter langen und bis zu 70 Meter hohen Staudamm bevor wir zurück in Buchenau an einem 1870 im Stil des Historismus erbauten Schloss vorbeikommen. Es diente einst den von Poschingers, einem uralten bayerischen Adelsgeschlecht und Glashüttendynastie, zum gefälligen Wohnsitz und wird heute von einem rührigen Verein mit kulturellem Leben erfüllt.

Start/Ziel: Buchenau

von OutdoorWelten-Scout Manfred Probst

Schwierigkeit
MITTEL
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Höhenlage

1172m
743m

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec
Einkehr

Zum Latschensee, Buchenau 65, 94277 Lindberg, Tel. 09926/291, www.gasthof-ausborn.de, kommt man direkt am Ende der Tour vorbei.

Zur alten Dampfsäge, Buchenau 3, 94277 Lindberg, Tel. 09923/200, www.gasthaus-pension-weber.de, 500 Meter abseits der Tour, am südwestlichen Ortseingang von Buchenau gelegen. 

Barrierefrei
Nein
Kinderwagentauglich
Nein

Ausgangspunkt für diese Rundtour ist der Wanderparkplatz mit Infotafel in dem kleinen Örtchen Buchenau. Wir folgen zunächst einem Schotterweg entlang eines Baches und orientieren uns weiter an der Markierung mit dem Blatt des Pestwurz. Ab dem Lindbergschachten folgen wir der Goldsteig-Markierung bis zum Verlorenen Schachten. Im Sattelhochmoor des Latschenfilz unbedingt den kurzen Abstecher zum pittoresken Latschensee nicht verpassen. Von den verschiedenen Schachten bietet sich immer wieder ein weiter Blick über die sanfte Waldbuckelwelt. Infotafeln geben über die Geschichte und Bewirtschaftung der „waidlerischen“ Almen Auskunft.

Sanft abfallend führt der Weg (Markierung Borstgras) dann über die Schachtendiensthütt – nicht bewirtschaftet – zur Talsperre Frauenau. Seit 1984 werden hier bis zu 22 Millionen Kubikmeter Wasser aus den Hauptzuflüssen Kleiner Regen und Hirschbach gestaut. Nach gut 1,5 Kilometer auf Asphalt biegen wir rechts auf einen Forstweg ab. 700 Meter weiter kommen wir aus dem Wald, halten uns an der Einmündung auf das Asphaltsträßchen rechts und laufen geradeaus durch den Ort. Wir gehen am Schloss Buchenau und der Gaststätte Zum Latschensee vorbei – oder kehren ein – und gelangen wieder an den Ausgangspunkt.

Tipp des Autors

Ein leckeres Picknick auf einem der Schachten.

Kartenmaterial

Hikeline Wanderführer Bayerischer Wald,
50 Touren (auch zum downloaden),
ISBN 978-3-85000-549-4, 14,90 €

Öffentliche Verkehrsmittel

Waldbahnstation Zwiesel und weiter mit dem Bus 7149, (www.arberland-verkehr.de)

Anfahrt

Wanderparkplatz Buchenau

 

Parken

Am Ausgangspunkt, Wanderparkplatz Buchenau

Wohnmobilstellplätze

35 Stellplätze im Campingplatz Green Village,
knapp sechs Kilometer vom Startpunkt entfernt


Kommentare (0)

Dein Kommentar:

Runner Loading
X
C
SNAP TO ROADS
Höhenprofil im Vollbildmodus der Karte
Schwierigkeit MITTEL
Strecke 20.47km
Dauer 5,5 - 6 Std.
Aufstieg 490 m
Abstieg 490 m


GPS-Daten herunterladen:
GPX KML

Jedes Jahr kürt das Wandermagazin „Deutschlands Schönste Wanderwege“
in den Kategorien Mehrtagestouren sowie Tagestouren.

Die Gewinner der diesjährigen Wahl werden am 21.08.2020 bekannt gegeben. Hier könnt Ihr Euch für unseren Newsletter anmelden!

Wahlstudio
OutdoorWelten

Magazin OutdoorWelten
Der Guide für aktive
Naturgenießer

Jetzt bestellen

Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin - Abonnement

Die ganze Wanderlust vierteljährlich zu Euch nach Hause!

  • Wandermagazin-Abo
  • Schnupper-Abo
  • Geschenk-Abo
Jetzt bestellen Magazine cover - 207 (Sommer 2020)

Jetzt einen aufregenden Zugang zur Wanderwelt sichern!

Der kostenlose Wandermagazin-Newsletter liefert Dir originelle Ideen und Tipps rund ums Wandern regelmäßig nach Hause.

Jetzt registrieren...

Mann Frau
AGBs akzeptieren

Der Wandermagazin-Newsletter ist ein Produkt der OutdoorWelten GmbH.
Du kannst Deinen Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

WanderMagazin
Hinweis zur DSGVO auf wandermagazin.de

OutdoorWelten GmbH der Betreiber des Portal Wandermagazin.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden