Nach Retzbach am Main zum Seidelbast und zu den Orchideen

Das klimatisch begünstigte Mainland mit seinen Kalkböden bietet sehr gute Voraussetzungen für eine artenreiche, interessante Flora. Bereits im März, lange vor der Belaubung der Bäume, entfaltet der Seidelbast seine duftenden, rosa Blüten. Im Mai findet man auf der gleichen Wanderung mehrere Orchideenarten und das Große Windröschen.

Schwierigkeit
LEICHT
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Höhenlage

348.56mm
163.45mm

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec

Einkehr:

  • Hotel Gasthof Vogelsang (E+Ü) Tel. 0 93 64 / 80 50, Info@hotel-vogelsang.de
  • GH Durmich (E) 0 93 64 / 20 73

Fränkisches Weinland 1:50.000, UK 50-7, 2015, Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayern, ISBN 978-3-89933-596-5, 8,90 Euro

Ausgehend vom Bahnhof Retzbach – Zellingen rechts auf der Bahnhofstr. aufwärts, über die Umgehungsstr. und auf dieser weiter nach Retzbach. An einer Straßenkreuzung rechts abwärts auf dem Wengertweg zur Unteren Hauptstraße, die überquert wird. Am Hotel Vogelsang vorbei und vor dem Retzbach links auf dem Pfarrer-Seitzer-Weg. Nach wenigen Metern rechts ab und auf der Hermann-Krug-Str. zur Bergstraße, die nach links begangen wird. An einer folgenden Kreuzung geradeaus weiter. Es folgt eine Weggabelung, an der man links abwärts in Richtung Friedhof geht und an diesem entlang zur Wallfahrtskirche „Maria im grünen Tal“.

Nach einem Besuch wandert man rechts um die Kirche herum, steigt rechts wenige Meter auf und geht auf dem zweiten links abbiegenden, breiten Weg. Dieser führt nach wenigen Metern zu dem rechts neben einem ausgehöhlten Baum stehenden Seidelbast. Weiter auf einem Waldweg oberhalb des Retzbaches. Man kommt an einem Holzhaus vorbei, an dem ein breiter Weg quert. Weiter durch Wald, bis man am Waldrand in einem Seitental eine T-Gabelung erreicht. Man geht rechts weiter, folgt dem Wegweiser „Besinnungsweg Abkürzung“ und geht in dem Seitental aufwärts. Zunächst über freies Feld, dann am Waldrand und durch Wald. Nach diesem an einer Weggabelung wandert man rechts weiter, folgt wieder dem Wegweiser „Besinnungsweg Abkürzung“ und steigt am Waldrand entlang auf. Man erreicht einen Rastplatz mit Kreuz und Aussicht auf dem Rotlaufberg.

Rechts weiter, meistens durch lichten Wald, durch ein Naturschutzgebiet und an Waldwiesen vorbei. An der Route befinden sich mehrere Aussichtspunkte ins Maintal und auch einer Aussicht ins Retztal. Dabei kommt man an mehreren Standorten des Weißen Waldvögeleins und an einer Nestwurzorchidee vorbei. Dann gelangt man am Waldrand zu einer Kapelle mit besonders schöner Aussicht. An einer folgenden Weggabelung biegt der Besinnungsweg rechts ab. Man geht geradeaus weiter und kommt nach etwa 100 m links des Weges am Standort des Helm-Knabenkrautes und des Großen Windröschens vorbei. Anschließend geht man zunächst auf dem Benediktusweg abwärts. An der folgenden Weggabelung scharf links auf dem bereits bekannten Weg auf der Bergstraße weiter abwärts und auf der Hermann-Krug-Str. über den Retzbach. Unmittelbar danach links am Bach entlang zur Unteren Hauptstr., rechts am Hotel Vogelsang vorbei und über die Straße zum Wengertweg. Auf diesem zur Bahnhofstr. und weiter zum Bahnhof.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Bhf. Retzbach-Zellingen liegt an der Bahnlinie Würzburg – Frankfurt und ist RE-Haltepunkt

Anfahrt:

97225 Retzbach-Zellingen mit Parkmöglichkeit am Bahnhof

Parken:

Parkmöglichkeit am Bahnhof

Runner Loading
X
C
SNAP TO ROADS
Schwierigkeit LEICHT
Strecke 8.1km
Dauer 01:02
Aufstieg 255.85m
Abstieg 255.91m


GPS-Daten herunterladen:
GPX KML

Deutschlands Schönste
Wanderwege - Publikumswahl

Die Fachzeitschrift Wandermagazin kürt jährlich „Deutschlands Schönste Wanderwege“ in den Kategorien Touren (Tagestouren) und Routen (Weitwanderwege). Die Bewerbungsphase für die Wahl 2019 ist abgeschlossen.
Ab Januar 2019 können Sie im Online-Wahlstudio für Ihren Favoriten abstimmen.

Wahlergebnis 2018
OutdoorWelten

Magazin OutdoorWelten
Der Guide für aktive
Naturgenießer

Jetzt bestellen

Wanderregionen im Heftarchiv

Deutschland

  • Baden-Württemberg
  • Nordrhein-Westfalen
  • Bayern
  • Rheinland-Pfalz
  • Berlin/Brandenburg
  • Saarland
  • Bremen
  • Sachsen
  • Hamburg
  • Sachsen-Anhalt
  • Hessen
  • Schleswig-Holstein
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Thüringen
  • Niedersachsen
Alle Bundesländer Anzeigen

Weitere Länder

  • Albanien
  • Asien
  • Belgien
  • Dänemark mit Grönland
  • Deutschland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Großbritannien
  • Holland
  • Irland
  • Italien
  • Kroatien
  • Liechtenstein
  • Luxemburg
  • Nepal
  • Norwegen
  • Österreich
  • Portugal
  • Republik Serbien
  • Rumänien
  • Schweiz
  • Slowenien
  • Spanien
  • Südamerika
  • Taiwan
  • Tschechien
  • Zypern

Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin - Abonnement

Die ganze Wanderlust vierteljährlich zu Ihnen nach Hause: Wandermagazin im Abonnement

  • Starter-Set
  • Jahres-Abonnement
  • Geschenk-Abonnement
Jetzt bestellen Magazine cover - 201 (Winter 2018/2019)

Jetzt einen aufregenden Zugang zur Wanderwelt sichern.

Der kostenlose Wandermagazin-Newsletter liefert Ihnen brandheiße und originelle Ideen und Tipps rund ums Wandern regelmäßig nach Hause.

Jetzt registrieren...



Mann Frau


AGBs akzeptieren

Ihren persönlichen Wandermagazin-Newsletter können Sie jederzeit mit einem Klick abbestellen!

Hinweis zur DSGVO auf wandermagazin.de

OutdoorWelten GmbH der Betreiber des Portal Wandermagazin.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden