Die sonnigen Pfade des Monte Grappa

Das Gebiet des Monte Grappa ist ein wahres Paradies für Outdoor-Sportler. Nicht nur die Gleitschirmflieger, die das Gebirgsmassiv weit über Italien hinaus bekannt gemacht haben, sondern auch Wanderer, Mountainbiker und Rennradsportler treffen hier auf eine unvergleichliche Natur. Seine Lage im südlichen Ausläufer der Dolomiten macht den Monte Grappa zu einem Idyll für moderate Wandertouren. Wir genießen die offene Landschaft: im Nordosten die wundervollen Blicke auf die Belluneser Alpen, im Süden die weiten Ebenen des Veneto. Auch im Spätherbst kann der Körper noch die warmen Strahlen der Sonne aufsaugen. Die Hütten am Wegesrand laden den hungrigen Wanderer zu kulinarischen Verführungen ein. Die Küche im und um den Monte Grappa ist bodenständig und hochwertig gleichermaßen, eine Einladung für alle Gourmets.

Nicht zuletzt ist der Monte Grappa ein geschichtsträchtiger Berg. Zahlreiche Monumente und Dokumentationen auf dem Weg über das Grappamassiv erinnern an die Gräuel des Ersten und Zweiten Weltkrieges. Das riesige Ossarium auf dem Gipfel wurde in den 1930er Jahren erbaut und gedenkt der über 22.000 gefallenen Soldaten des Ersten Weltkrieges.

Tipp des Autors: Wer sich wandernd auf die Spuren des Ersten Weltkrieges begeben mag, kann auf einem eigens dazu geschaffenen Weg über 25 km von Romano d‘Ezzelino bis zum Gipfel des Grappa steigen und dabei auf 20 Stationen einen Bildungsweg zur Geschichte beschreiten.

Unsere Wanderung über die Höhen des Grappastockes führt uns in die Geschichte des letzten Jahrhunderts, in sanfte und doch fantastische Landschaften mit schönen Alpenausblicken und gibt Kostproben aus der venetischen Küche. Wer außerhalb der Saison unterwegs ist, sollte sich eine Notvesper einstecken, denn nicht alle Hütten sind jenseits des hoch frequentierten Augusts geöffnet.

Von OutdoorWelten-Scout Petra Doehl 

Schwierigkeit
MITTEL bis SCHWER
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Höhenlage

1757.58mm
1195.51mm

Beste Jahreszeit

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • May
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Oct
  • Nov
  • Dec
Einkehr

Rifugio Bassano, Via Madonna Del Covolo, 161, 31017 Pieve del Grappa TV, Italy

Sicherheitshinweise

Auf dem Sentiero delle Meatte teilweise Schwindelfreiheit erforderlich

Ausrüstung

Leichte Bergschuhe, wetterangepasste Kleidung, Regenkleidung im Rucksack

Barrierefrei
Nein
Kinderwagentauglich
Nein

Die Rifugio Ardosetta, eine nette Hütte des italienischen Alpenvereins, in der wir übernachtet haben, ist unser Startpunkt. Nach Überquerung der Straße (SP141) geht es gleich in die ersten 300 Höhenmeter. Ein kleiner Pfad führt uns auf den Gipfel des Monte Grappa. Hinter uns liegen die weiten Ebenen des Veneto, über uns das erste Tagesziel, der Gipfel des Monte Grappa. Ein Blick nach Westen zeigt die großen bunten Vögel, die Gleitschirmflieger, deren Startplatz ganz in der Nähe etwas unterhalb des Gipfels liegt.

Der 1.775 m hohe Monte Grappa, der dem Gebirgsstock und dem umliegenden Gebiet seinen Namen gibt, zieht mit seinen zum Nationaldenkmal erklärten Gedenkstätten des Ersten und Zweiten Weltkrieges auch viele Geschichtsinteressierte in seinen Bann. Vor gut 100 Jahren befand sich hier ein riesiges Schlachtfeld und im Zweiten Weltkrieg gab er den Partisanen Schutz. Davon zeugen heute das Weltkriegsmuseum und das riesige Militärdenkmal auf dem Gipfel sowie ein etwas unterhalb gelegenes Partisanendenkmal.

Ein Abstecher auf den kleinen Bergrücken in Richtung Norden schenkt wundervolle Ausblicke auf die Alpengipfel im Norden. Wer ihn auslassen möchte, kann alternativ den Blick auf die Belluneser Alpen von der Aussichtsplattform des Rifugio Bassano genießen.

Vom Gipfel des Monte Grappa folgen wir dem Pfad hinab über die Farm Malga Val Vecia bis zu einer wenig befahrenen Straße. Wir wenden uns nach links und wandern ein Stück bis zu einem Parkplatz. Vom Parkplatz aus geht es auf dem Sentiero delle Meatte, dem sicher imposantesten Teil unseres Weges, südlich des Meatte-Gipfels vorbei zu einem weiteren Hüttenparkplatz. Ein kleiner See bleibt zu unserer Linken und, die Straße kreuzend, geht es auf der anderen Seite parallel zur Straße am Grashang der Mandria-Kette weiter. Wir gehen vorbei an der Hütte Malga Camparoneta bis wir auf den asphaltierten Fahrweg zur Malga Camparona treffen. Wir folgen dem Fahrweg jedoch nicht zur Hütte sondern nach links und verlassen ihn nach 500 Metern auf einen kleinen Weg nach Süden. Diesem folgend gelangen wir zum Laghetto di Val delle Mure, einem kleinen See an der Sftraße (SP141), die wir nun zum dritten Mal kreuzen. Links am See vorbei, einem Weg am Hang etwa parallel zur Straße folgend, gelangen wir zurück zum Einstieg in den Sentiero delle Meatte. Auch hier erinnern uns frühere Schützengräben und eine kleine Gedenkstätte unter freiem Himmel an die harten Kämpfe des Zweiten Weltkrieges.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite gehen wir weiter nach oben zum Gipfel des Monte Grappa. Dabei kommen wir wieder an der Farm Malga Vel Vecia vorbei und kreuzen somit unseren Hinweg. Im Rifugio Bassano gibt es noch eine letzte Stärkung und den Genuss der entfernten Gipfelkette der Belluneser Dolomiten, bevor es zurück nach unten ins Rifugio Ardosetta geht.

Tipp des Autors

Übernachtung am Fuße des Monte Grappa in modernem Agriturismo – sehr freundliche, liebevoll betreuende Wirtin (spricht italienisch und englisch) und tolles Essen, Frühstücksraum mit fantastischem Bergblick, moderne Zimmer.

Agriturismo Casa Mela, Via IV novembre 32/b
31017 Paderno del Grappa -TV-

www.casamela.it

Kartenmaterial

Massiccio del Grappa, Bassano, Feltre
ISBN-13: 978-8883150869

Anfahrt

Rifugio Ardosetta, Via Madonna del Covolo 158, 31017 Crespano del Grappa

 

Parken

Gipfel des Monte Grappa, Via Madonna Del Covolo, 161, 31017 Pieve del Grappa TV, Italien
Hier ist auch ein Einstieg in die Tour möglich.

Wohnmobilstellplätze

Camping Santa Felicita
Via Cenghia, 80, 31030 Borso del Grappa TV
Tel. +39 0423 542333


Kommentare (0)

Dein Kommentar:

Runner Loading
X
C
SNAP TO ROADS
Höhenprofil im Vollbildmodus der Karte
Schwierigkeit MITTEL bis SCHWER
Strecke 19.96km
Dauer 7 Std.
Aufstieg 1127 m
Abstieg 1127 m


GPS-Daten herunterladen:
GPX KML

Jedes Jahr kürt das Wandermagazin „Deutschlands Schönste Wanderwege“
in den Kategorien Mehrtagestouren sowie Tages- und Halbtagestouren.

Zum Wahlergebnis 2019
OutdoorWelten

Magazin OutdoorWelten
Der Guide für aktive
Naturgenießer

Jetzt bestellen

Heftarchiv

Dieses Archiv gibt Ihnen Zugang zur aktuellen und zu vergangenen Printausgaben des Wandermagazins

Wandermagazin - Abonnement

Die ganze Wanderlust vierteljährlich zu Euch nach Hause!

  • Wandermagazin-Abo
  • Schnupper-Abo
  • Geschenk-Abo
Jetzt bestellen Magazine cover - 205 (Winter 2019/2020)

Jetzt einen aufregenden Zugang zur Wanderwelt sichern!

Der kostenlose Wandermagazin-Newsletter liefert Dir originelle Ideen und Tipps rund ums Wandern regelmäßig nach Hause.

Jetzt registrieren...

Mann Frau
AGBs akzeptieren

Der Wandermagazin-Newsletter ist ein Produkt der OutdoorWelten GmbH.
Du kannst Deinen Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.

WanderMagazin
Hinweis zur DSGVO auf wandermagazin.de

OutdoorWelten GmbH der Betreiber des Portal Wandermagazin.de möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden